Back

News

Loeb bereitet sich auf Herausforderungen in der WTCC vor

Loeb bereitet sich auf Herausforderungen in der WTCC vor

14/05/2015 00:48

Sébastien Loeb will José María López beim WTCC Rennen von Deutschland in der Meisterschaft einholen. Gleichzeitig muss er sich gegen Yvan Muller verteidigen, der nach sechs Rennen nur noch zehn Punkte hinter seinem Landsmann liegt.

Loeb, 33 Punkte hinter Weltmeister López, liegt vor dem ersten WTCC Besuch auf dem legendären Nürburgring zwischen seinen Citroën-Teamkollegen. Zuletzt ist es für ihn Anfang Mai in Ungarn nicht rund gelaufen.

«Der Hungaroring hat mich frustriert», sagt Loeb, neunmaliger Rallye-Weltmeister auf Citroën. «Ich möchte wieder gewinnen oder es zumindest auf das Podium schaffen. Uns steht ein unglaublich anspruchsvoller Kurs bevor. Dort zu fahren, ist ein echter Nervenkitzel. Wenn du schnell sein willst, musst du die ganze Strecke nutzen. Aber das Gras und die Leitplanken sind so nah, dass es kaum Raum für Fehler gibt. Beim Test lagen die Zeiten ziemlich eng zusammen. Wir werden sehen, welchen Fortschritt die Piloten dank der gesammelten Daten gemacht haben.»

Polestar Cyan Racing hat sein Testauto in Betrieb genommen. Damit bereitet sich die schwedische Mannschaft auf ein größeres Entwicklungsprogramm für die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft 2017 und danach vor.

JVCKENWOOD, im Rahmen einer langfristigen Vereinbarung mit Promoter Eurosport Events offizieller Serienpartner der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, baut sein Engagement in der Serie aus und wird Titelsponsor des WTCC Rennens von Japan.

In der nächsten Woche kehrt die FIA World Touring Car Championship nach Japan zurück, wenn die WTCC auf dem Twin Ring Motegi gastiert. Hier sind einige Fakten und Statistiken.

Gabriele Tarquini war in dieser Woche zu Besuch in Russland, um für LADA einige neue Modelle vorzustellen, darunter die jüngste straßentaugliche Version des Vesta TC1 World Touring Car. In Moskau hatte Tarquini seinen letzten Sieg in der FIA World Touring Car Championship gefeiert.

Beim Premieren-Rennen der FIA World Touring Car Championship auf dem Twin Ring Motegi in der vergangenen Saison lieferte Rob Huff ein Überholmanöver der Meisterklasse ab. Wie auf der 4,801 Kilometer langen Strecke die perfekte Runde gelingt, erklärt der Honda-Fahrer hier.

Die FIA World Touring Car Championship Fahrer werden für das WTCC JVCKENWOOD Rennen in Japan nächste Woche (2. bis 4. September) an den Twin Ring Motegi reisen. Das hatten fünf von ihnen dazu zu sagen.