Back

News

Loeb glaubt an Vorteil

Loeb glaubt an Vorteil

06/03/2015 23:58

Sébastien Loeb glaubt, dass seine gute Performance beim Test für den FIA World Touring Car Championship Saisonauftakt ihm beim Qualifying für das WTCC Rennen von Argentinien einen Vorteil verschaffen wird.

Der neunmalige Rallye-Weltmeister war in der 30-minütigen Sitzung am Freitagmorgen, die bei schwierigen Bedingungen auf abtrocknender Strecke stattfand, der Schnellste und sollte mit seinem Citroën Racing C-Elysée WTCC im Auge behalten werden.

Er sagt: «Die Bedingungen waren anders als gewöhnlich, aber ich war hier und ich war konkurrenzfähig und das ist mental ganz sicher gut. Die Performance bedeutet, dass ich mich im Auto wohlgefühlt habe. Ich war sofort im Rhythmus und das Auto war gut, denn wir fuhren dreimal Bestzeit.»

«Ich war bei den schwierigen Bedingungen schnell und ich hoffe einfach, dass ich auch im Trockenen schnell sein werde. Ich weiß momentan nicht, ob es nass oder trocken sein wird, und ich erwarte gar nichts. Wenn es trocken ist, dann ist das Fahren natürlich etwas leichter. Wenn die Bedingungen schwierig sind, dann sind sie für alle schwierig, auch für mich. Ich weiß, dass ich im Feuchten vielleicht konkurrenzfähiger bin. Wenn es so kommt, dann werde ich das so hinnehmen. Ich bin lieber Schnellster als Zehnter, ohne zu wissen, warum ich zwei Sekunden langsamer bin.»

Weniger als 24 Stunden nachdem er auf der FIA Preisverleihungsgala in Wien offiziell zum dritten Mal in Folge zum Tourenwagen-Weltmeister gekrönt wurde, wurde José María López stolzer Empfänger der WTCC Nürburgring Nordschleife Best Driver Trophy, die seinen Doppelsieg auf der legendären Anlage ehrt.

Die Top 3 der diesjährigen FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft wurden bei der FIA Preisverleihungsgala am Freitagabend (2. Dezember) in Wien ausgezeichnet. Dort erhielt auch Citroën seinen Titel für die Herstellerwertung.

Mehdi Bennani glaubt, dass eine Fahrt am absoluten Limit der Schlüssel zu seinem Sieg im Hauptrennen beim FIA WTCC DHL Rennen von Katar gewesen ist.

François Ribeiro, der Promoter der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, sagt, dass das Titelrennen in der kommenden Saison weit offen ist.

Bei seiner heutigen Sitzung in Wien hat der FIA Motorsportweltrat eine Reihe von spannenden Änderungen im sportlichen Reglement der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft beschlossen. Hier eine Übersicht.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft bekommt 2017 eine weitere Klasse. Im Rahmen einiger Regeländerungen, die die WTCC attraktiver und spektakulärer machen sollen, genehmigte der FIA Motorsportweltrat heute bei seiner Sitzung in Wien die Einführung der FIA WTCC-2.