Back

News

Loeb stellt WTCC Performance über die Position

Loeb stellt WTCC Performance über die Position

25/09/2015 06:50

Für Sébastien Loeb, vom Rallye-Star zum FIA World Touring Car Championship Sieger avanciert, besitzt die Performance auf der Strecke aktuell mehr Wert als seine Position in der Weltmeisterschaft.

Mit 24 Punkten Rückstand auf Citroën-Landsmann Yvan Muller kommt Loeb in dieser Woche zum Shanghai International Circuit zurück und befindet sich in Schlagdistanz zum zweiten Platz der WTCC Gesamtwertung.

Aber die Aussicht auf den vorläufigen zweiten Platz im Endklassement steht für Loeb beim ROSNEFT WTCC Rennen von China nicht ganz oben auf der Agenda.

«Wenn du nicht Erster bist, ist es eigentlich egal, ob du Zweiter oder Dritter wirst. Trotzdem ist Zweiter natürlich besser als Dritter», sagte Loeb. «Ich werde mich nicht darauf konzentrieren. Zuallererst möchte ich gute Performances zeigen.»

Mit einem gigantischen Heimsieg beim Hauptrennen der FIA WTCC Rennen von Portugal in Vila Real brachte Tiago Monteiro die Zuschauermassen zum Kochen.

Tom Coronel hielt im Eröffnungsrennen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in den Straßen von Vila Real Tom Chilton auf Distanz und feierte Saisonsieg Nummer zwei.

Citroën feierte in einem umkämpfen Manufacturers Against the Clock (MAC3) Wettbewerb der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf den schnellen Straßen von Vila Real den Sieg.

Tom Coronel wird im Eröffnungsrennen des FIA WTCC Rennen von Portugal in Vila Real von der Pole-Position starten.

Vor heimischer Kulisse in Vila Real eroberte Tiago Monteiro seine erste Pole-Position in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft seit sechs Jahren.

José Maria López beendete die Vormachtstellung von Honda und fuhr im zweiten Freien Training des FIA WTCC Rennens von Portugal die schnellste Zeit.