Back

News

Loeb stellt WTCC Performance über die Position

Loeb stellt WTCC Performance über die Position

25/09/2015 06:50

Für Sébastien Loeb, vom Rallye-Star zum FIA World Touring Car Championship Sieger avanciert, besitzt die Performance auf der Strecke aktuell mehr Wert als seine Position in der Weltmeisterschaft.

Mit 24 Punkten Rückstand auf Citroën-Landsmann Yvan Muller kommt Loeb in dieser Woche zum Shanghai International Circuit zurück und befindet sich in Schlagdistanz zum zweiten Platz der WTCC Gesamtwertung.

Aber die Aussicht auf den vorläufigen zweiten Platz im Endklassement steht für Loeb beim ROSNEFT WTCC Rennen von China nicht ganz oben auf der Agenda.

«Wenn du nicht Erster bist, ist es eigentlich egal, ob du Zweiter oder Dritter wirst. Trotzdem ist Zweiter natürlich besser als Dritter», sagte Loeb. «Ich werde mich nicht darauf konzentrieren. Zuallererst möchte ich gute Performances zeigen.»

José Maria López gewann auch das Hauptrennen des FIA WTCC Rennens von Deutschland auf der Nürburgring Nordschleife, nach einem Zweikampf mit Norbert Michelisz.

José Maria López gewann das Eröffnungsrennen des FIA WTCC Rennens von Deutschland nach einer dramatischen letzten Runde, in der Tiago Monteiro und Yvan Muller durch Unfall eliminiert wurden.

FIA WTCC Weltmeister Jóse Maria López ist sich sicher, dass es keinen ähnlich Unfall wie zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg in Spanien geben wird, wenn er sich für das Hauptrennen am Samstag neben seinem Teamkollegen Yvan Muller in der ersten Reihe aufstellt.

Honda wird von der Spitze – und vom Ende des Feldes – beim morgigen Eröffnungsrennen der FIA WTCC von Deutschland starten.

WTCC Q&A: Sabine Schmitz

27/05/2016 22:00 - 2016

Die Königin des Rings und BBC Top Gear Moderatorin Sabine Schmitz kehrt an diesem Wochenende in die FIA World Touring Car Championship zurück. Das sagt sie nachdem sie im Qualifying für das WTCC Rennen von Deutschland Platz 14 mit ihrem ALL-INKL.COM Münnich Motorsport Chevrolet Cruze belegte.

Die Königin des Rings und BBC Top Gear Moderatorin Sabine Schmitz kehrt an diesem Wochenende in die FIA World Touring Car Championship zurück. Das sagt sie nachdem sie im Qualifying für das WTCC Rennen von Deutschland Platz 14 mit ihrem ALL-INKL.COM Münnich Motorsport Chevrolet Cruze belegte.

Polestar Cyan Racing nimmt Inspiration von 1985, wenn man morgen die Rennen 9 und 10 der FIA World Touring Car Championship auf der Nürburgring Nordschleife in Angriff nimmt.