Back

News

López erwartet: Thailand wird eine schnelle Angelegenheit für die WTCC

López erwartet: Thailand wird eine schnelle Angelegenheit für die WTCC

05/10/2015 08:00

Für den ersten Auftritt der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in Thailand erwartet José María López am Ende des Monats ein schnelles Rennen

López, amtierender WTCC Champion und derzeitiger Meisterschaftsführender, ist bereits im Simulator von Citroën auf dem Chang International Circuit gefahren. Was er dort sah, hat ihm gefallen.

«Ich bin ein wenig im Simulator gefahren, und es sieht gut aus», sagt das argentinische Ass. «Ich werde zum ersten Mal dort sein, daher sind viele Dinge für mich neu, aber ich bin sehr gespannt. Es schaut schön und schnell aus, die Minimalgeschwindigkeit wird recht hoch sein. Es wird, wie an allen Wochenenden, wirklich hart. Ich muss sehen, was [in der Meisterschaft] passiert. Wie jeder andere auch, werde ich mich Bestes versuchen.»

Das erste WTCC Rennen von Thailand findet am 31. Oktober und 1. November in Buriram statt.

Qing-Hua Ma war am vergangenen Wochenende in China zurück im Fahrerlager der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft.

Thed Björk ist einer exklusiven Gruppe von Fahrern beigetreten, indem er den Sieg im Eröffnungsrennen beim FIA WTCC Rennen von China davongetragen hat.

Petr Fulín und Kris Richard werden an diesem Wochenende in Imola beim Finale des FIA Tourenwagen Europacups um einen der größten Preise im internationalen Motorsport kämpfen.

John Filippis Hoffnungen, seine Pole Position im Eröffnungsrennen des FIA WTCC Rennens von China am vergangenen Wochenende in ein starkes Resultat umzumünzen, endeten frühzeitig. Eine Kollision in Runde drei warf ihn auf dem Schanghai International Circuit aus dem Rennen.

Nicky Catsburg wäre beim FIA WTCC Rennen von China am vergangenen Wochenende um ein Haar um seinen Start aus der ersten Reihe gebracht worden. Grund dafür ist eine Kette bizarrer Ereignisse auf dem Schanghai International Circuit.

Für die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft geht es als nächstes nach Katar, nachdem das WTCC Rennen von Thailand, das ursprünglich auf den 4. bis 6. November angesetzt war, endgültig abgesagt worden ist.