Back

News

LÓPEZ IST ABSOLUTER WTCC SPITZENREITER

LÓPEZ IST ABSOLUTER WTCC SPITZENREITER

21/01/2015 13:33

Jóse María López ist in vielerlei Hinsicht der absolute Spitzenreiter in der FIA WTCC. Der Argentinier hat sich nicht nur schon in seiner ersten Saison den Titel gesichert, sondern erzielte 2014 auch mehr Führungsrunden als jeder andere Fahrer.

Das Citroën Racing Ass führte das Feld über die zwölf Rennwochenenden hinweg in insgesamt 96 Runden an – und damit in 44 Runden mehr als der zweitbeste Pilot in dieser Disziplin, sein Teamkollege Yvan Muller.

Rob Huff, der 2014 zwei Rennen für LADA gewann, führte 36 Runden lang. Tom Chilton brachte es im ROAL Motorsport Chevrolet RML Cruze TC1 auf 28 Führungsrunden. Die beiden Honda Werkspiloten Gabriele Tarquini und Tiago Monteiro lagen für 25 beziehungsweise 22 Runden an der Spitze.

Insgesamt haben in der vergangenen Saison zwölf Fahrer mindestens eine Führungsrunde registriert. Mehdi Bennani (19), Sébastien Loeb (19), Gianni Morbidelli (14), Qing-Hua Ma (10), Tom Coronel (6) und Hugo Valente (6) lagen nämlich ebenfalls zeitweise vorn.

Und wer setzt sich beim Saisonauftakt der FIA WTCC wohl an die Spitze dieser Rangliste? Das zeigt sich am 8. März 2015 nach den beiden ersten Rennen des Jahres am Autódromo Termas de Rio Hondo in Argentinien…

José Maria López gewann auch das Hauptrennen des FIA WTCC Rennens von Deutschland auf der Nürburgring Nordschleife, nach einem Zweikampf mit Norbert Michelisz.

José Maria López gewann das Eröffnungsrennen des FIA WTCC Rennens von Deutschland nach einer dramatischen letzten Runde, in der Tiago Monteiro und Yvan Muller durch Unfall eliminiert wurden.

FIA WTCC Weltmeister Jóse Maria López ist sich sicher, dass es keinen ähnlich Unfall wie zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg in Spanien geben wird, wenn er sich für das Hauptrennen am Samstag neben seinem Teamkollegen Yvan Muller in der ersten Reihe aufstellt.

Honda wird von der Spitze – und vom Ende des Feldes – beim morgigen Eröffnungsrennen der FIA WTCC von Deutschland starten.

WTCC Q&A: Sabine Schmitz

27/05/2016 22:00 - 2016

Die Königin des Rings und BBC Top Gear Moderatorin Sabine Schmitz kehrt an diesem Wochenende in die FIA World Touring Car Championship zurück. Das sagt sie nachdem sie im Qualifying für das WTCC Rennen von Deutschland Platz 14 mit ihrem ALL-INKL.COM Münnich Motorsport Chevrolet Cruze belegte.

Die Königin des Rings und BBC Top Gear Moderatorin Sabine Schmitz kehrt an diesem Wochenende in die FIA World Touring Car Championship zurück. Das sagt sie nachdem sie im Qualifying für das WTCC Rennen von Deutschland Platz 14 mit ihrem ALL-INKL.COM Münnich Motorsport Chevrolet Cruze belegte.

Polestar Cyan Racing nimmt Inspiration von 1985, wenn man morgen die Rennen 9 und 10 der FIA World Touring Car Championship auf der Nürburgring Nordschleife in Angriff nimmt.