Back

News

Ma möchte weitere magische Momente in der WTCC

Ma möchte weitere magische Momente in der WTCC

01/12/2015 12:00

Der chinesische Spitzenfahrer Qing-Hua Ma möchte auch 2016 in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft antreten.

Mit seinem Sieg auf dem Moscow Raceway im Jahr 2014 gelang Ma als erstem chinesischen Fahrer ein Sieg in einem internationalen Meisterschaft. Diesem Erfolg lies er im Sommer in Vila Real in Portugal einen zweiten Triumph folgen.

Nachdem er die Saison 2015 mit den Plätzen fünf und zwei beim WTCC DHL Rennen von Katar beendet hatte, sagte Ma: «Zunächst einmal möchte ich mich bei Citroën Total WTCC bedanken. Das war meine erste volle Saison in der WTCC und meine Teamkollegen waren sehr starke Fahrer, die besten der Welt. Das war für mich eine Ehre. Ich habe dieses Jahr genossen und möchte allen Danke sagen. Dieses Rennen war sehr schwierig, vor allem für mich, aber ich habe für die Zukunft eine Menge gelernt. Ich weiß noch nicht [was die Zukunft bringen wird]. Ich wünsche mir und hoffe [weiter in der WTCC zu fahren], aber wir müssen abwarten.»

José Maria López fuhr im ersten Freien Training für das WTCC Rennen in Deutschland auf der Nürburgring Nordschleife Bestzeit.

Yvan Muller legte einen guten Start für das WTCC Rennen von Deutschland auf der Nürburgring Nordschleife hin. Er führt den ersten Test vor seinem Citroën Teamkollegen José Maria López an.

Die Stars der FIA World Touring Car Championship werden alles tun und diesen Ratschlag befolgen, wenn sie an diesem Wochenende das WTCC Rennen auf der Nürburgring Nordschleife fahren.

LADA Sport Rosneft Fahrer Hugo Valente hatte vor der Rückkehr der FIA World Touring Car Championship auf die Nürburgring Nordschleife eine schlaflose Nacht.

Die Stars der FIA World Touring Car Championship standen während des Adenauer Racing Festivals heute Nachmittag im Mittelpunkt.

Ehemalige und gegenwärtige Fahrer der FIA World Touring Car Championship werden beim ADAC 24h-Rennen, einem der härtesten internationalen Rennen, mitten im Geschehen sein.