Back

News

Ma: Tarquini hat mein WTCC Rennen ruiniert

Ma: Tarquini hat mein WTCC Rennen ruiniert

14/09/2015 14:00

Ma Qing Hua hat sich über FIA World Touring Car Championship Rivale Gabriele Tarquini beschwert, nachdem eine Kollision der beiden Ma im zweiten JVC KENWOOD WTCC Rennen von Japan am Sonntag ans Ende des Feldes gedreht hat.

Tarquini und Ma kämpften am Twin Ring Motegi um eine Top-5-Platzierung, als Tarquinis Honda Mas Citroën berührte. Zwar konnten beide Fahrer noch ins Ziel kommen, doch die FIA Stewards sahen in Tarquini den Schuldigen für den Zwischenfall und gaben ihm eine 30-Sekunden-Strafe, die ihn von Rang fünf auf P12 spülte.

«Im zweiten Rennen hat mich Tarquini buchstäblich rausgeschoben, und das hat mein Rennen ruiniert. Ohne diesen Zwischenfall hätte ich wohl um einen Podestplatz kämpfen können», sagte Ma.

Tarquini sagte: «Ich hatte ein paar Berührungen mit Ma, und danach habe ich ihn weiter berührt.»

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Das FIA WTCC JVCKENWOOD ist weniger als zehn Tage entfernt. Diese Piloten werden vom 2. bis 4. September auf dem Twin Ring Motegi mit ihren World Touring Cars um Erfolge kämpfen.

Néstor Girolami, dessen Comeback in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 2. bis 4. September in Japan heute bestätigt wurde, fuhr bei seinem WTCC Debüt auf Anhieb in die Punkte.

Das argentinische Ass Néstor Girolami wird in Japan im kommenden Monat in die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft zurückkehren. Hier ist alles, was man über den neuen Polestar Cyan Racing Fahrer wissen muss.

Die Pace und die Beharrlichkeit Néstor Girolamis wurden mit einer großartigen Möglichkeit belohnt, sich für einen Vollzeitjob in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr anzumelden.

LADA sollte wieder in Topform sein, wenn die FIA World Touring Car Championship im kommenden Monat in Japan weitergeht.