Back

News

Matton: Citroën wird in der WTCC stärker zusammenrücken

Matton: Citroën wird in der WTCC stärker zusammenrücken

21/01/2016 12:00

Citroën Teamchef Yves Matton zählt auf die Zusammenarbeit seiner Werkspiloten José María López und Yvan Muller, um den Angriff der Konkurrenten in der FIA World Touring Car Championship 2016 abzuwehren.

Die Franzosen wollen in dieser Saison ihren dritten Fahrer- und Konstrukteurstitel in Serie einfahren. Allerdings erwartet sie ein harter Kampf gegen Honda, die mit drei Autos antreten werden, ein LADA Team, das seine Vestas überarbeitet hat, und Neuling Volvo, der mit der Marke Polestar einsteigt.

«Wir erwarten, dass der Wettbewerb durch einen neuen, ambitionierten Hersteller noch härter werden wird», sagt Matton. «Pechito und Yvan arbeiten schon lange zusammen und es ist ihre oberste Priorität, dass das Team erfolgreich ist. Jetzt müssen sie sogar noch enger zusammenrücken.»

Die Citroën Piloten triumphierten 2015 bei 21 der 24 WTCC Rennen und holten mit einer neuen Rekordpunktzahl ihren zweiten Herstellertitel.

Das von der Tour de France inspirierte Team-Zeitfahren Manufacturers Against the Clock (WTCC MAC3) findet am Freitagnachmittag nach dem Qualifying statt und verspricht mehr Drama und Aufregung.

Laut John Filippi bedeutet Fokus alles, wenn die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft vom 26. bis 28. Mai auf der legendären Nürburgring Nordschleife zu Gast ist.

Bei den Rennen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in dieser Woche auf dem Nürburgring zählt vor allem Höchstgeschwindigkeit.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt vom 26. bis 28. Mai auf die schwierigste Rennstrecke von allen, die Nürburgring-Nordschleife zurück. Hier sind als Appetitmacher zehn Fakten.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt in der nächsten Woche auf die legendäre Nürburgring-Nordschleife zurück. Hier sind einige wichtige Statistiken und Fakten.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt vom 26. bis 28. Mai zum WTCC Rennen von Deutschland auf die legendäre Nürburgring-Nordschleife zurück. Die Lokalmatadorin und Königin des Rings, Sabine Schmitz, die einen Chevrolet RML Cruze TC1 von ALL-INKL.COM Münnich Motorsport, stellt die 25,278 Kilometer lange Grüne Hölle vor.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt vom 26. bis 28. Mai zum WTCC Rennen von Deutschland auf die legendäre Nürburgring-Nordschleife zurück. Die Lokalmatadorin und Königin des Rings, Sabine Schmitz, die einen Chevrolet RML Cruze TC1 von ALL-INKL.COM Münnich Motorsport, stellt die 25,278 Kilometer lange Grüne Hölle vor.