Back

News

MONTEIRO WILL IN MOSKAU AUF ANGRIFF FAHREN

MONTEIRO WILL IN MOSKAU AUF ANGRIFF FAHREN

03/06/2015 17:11

Am Wochenende macht die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft für die Rosneft WTCC Rennen von Russland in Moskau Station und Tiago Monteiro will dort alles geben.

Beim zweiten Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife in Deutschland kämpfte Monteiro vor wenigen Wochen um den Sieg. Bei Rennende war er am Steuer seines Honda Civic vom Castrol Honda World Touring Car Team Dritter. Die beiden Rennen in Russland nimmt er mit frischem Optimismus in Angriff.

«Moskau stellt verglichen mit den bisherigen Strecken eine völlig neue Herausforderung dar», sagt Monteiro. «Es ist eine modernere Strecke mit vielen verschiedenen Kurvenradien und einem sehr ebenen Asphalt. Es gibt nur eine lange Gerade. Im vergangenen Jahr waren wir schon recht gut dabei. Dank der Verbesserungen am Civic WTCC für dieses Jahr hoffen wir, nun noch konkurrenzfähiger zu sein. Wir werden alles geben», versichert der ehemalige Formel-1-Pilot aus Portugal.

Vor einem Jahr fuhren Monteiro und Teamkollege Gabriele Tarquini in Russland auf die Startplätze drei und zwei. Als bestes Ergebnis in den beiden Rennen zog Tarquini einen zweiten Platz an Land, Monteiro einen siebten Platz im ersten Rennen.

LADA Sport Rosneft absolvierte vor dem WTCC Rennen in Argentinien in Spanien einen dreitägigen Test.

Mehdi Bennani holte sich seinen zweiten Sieg in der FIA World Touring Car Championship in einem actiongeladenen nassen Eröffnungsrennen auf dem Hungaroring im April. Tom Chilton kam damals von Startplatz 10 nach vor und sorgte beim 100. Start von Sébastien Loeb Racing für einen Doppelsieg.

Während José Maria López neue Rekorde in der FIA World Touring Car Championship aufgestellt hat, schrieb auch Thed Björk beim WTCC Rennen von Ungarn im April Geschichte.

Nicky Catsburg verrät, mit welchem Plan er im nächsten Monat in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft erfolgreich sein will.

Beim Grand Prix auf dem Hungaroring an diesem Wochenende werden neue Rekordrunden keine Überraschungen sein, findet Norbert Michelisz, der beste Rennfahrer Ungarns.

Ryo Michigami will alles in seiner Macht stehende tun, damit sein Debüt für Honda in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft beim WTCC Rennen von Japan (2. bis 4. September) erfolgreich wird.