Back

News

Muller: Ma hat WTCC Sieg in Portugal verdient

Muller: Ma hat WTCC Sieg in Portugal verdient

18/07/2015 12:00

Yvan Muller gibt offen zu, dass er keine Probleme mit dem zweiten Platz im zweiten OSCARO.com WTCC Rennen in Portugal in der vergangenen Woche hat – weil er von einem schnelleren Piloten geschlagen wurde.

Muller (links) konnte seinen Citroën Teamkollegen Ma Qing Hua (rechts) nicht davon abhalten, seine Pole Position in den zweiten Rennsieg in der FIA World Touring Car Championship umzusetzen. Nach einem actionreichen Rennen in Vila Real sagte der viermalige WTCC Champion Muller, dass der chinesische Fahrer Ma den Sieg verdient gehabt habe. “Er war schnell und hat den Sieg wirklich verdient”, meinte Muller, dem ein Sieg einen wichtigen Schub im Kampf um die Meisterschaft hätte geben können. “Ich habe hart gepusht, um wieder an ihn heranzukommen, aber ich konnte ihm nicht folgen. Er war viel schneller als ich. Der Sieg ist ein echter Sieg, den er verdient hat.” Während Ma nun zwei WTCC Siege auf seinem Konto hat, bleibt Muller mit 45 Renntriumphen weiterhin der erfolgreichste Fahrer in der Meisterschaft.

FIA WTCC Rennsieger Nicky Catsburg wird seine Langstrecken-Qualitäten einem ultimativen Test unterziehen: Er wird an diesem Wochenende in Belgien versuchen, die 24 Stunden von Spa-Francorchamps zum zweiten Mal in Folge zu gewinnen.

Mit dem Citroën Werksteam auf Kurs zu Title Nummer drei in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft spricht Lokalmatador José María López vor dem WTCC Rennen von Argentinien (5.-7. August) über Messi, Fangio, Steaks, Stress und Siege.

LADA Sport Rosneft absolvierte vor dem WTCC Rennen in Argentinien in Spanien einen dreitägigen Test.

Mehdi Bennani holte sich seinen zweiten Sieg in der FIA World Touring Car Championship in einem actiongeladenen nassen Eröffnungsrennen auf dem Hungaroring im April. Tom Chilton kam damals von Startplatz 10 nach vor und sorgte beim 100. Start von Sébastien Loeb Racing für einen Doppelsieg.

Während José Maria López neue Rekorde in der FIA World Touring Car Championship aufgestellt hat, schrieb auch Thed Björk beim WTCC Rennen von Ungarn im April Geschichte.

Nicky Catsburg verrät, mit welchem Plan er im nächsten Monat in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft erfolgreich sein will.