Back

News

Neue Saison – neuer Look für die Nachwuchsklasse der WTCC

Neue Saison – neuer Look für die Nachwuchsklasse der WTCC

27/01/2016 16:00

Der FIA European Touring Car Cup, wichtigste Nachwuchsklasse der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, stellt sich 2016 in mehrfacher Hinsicht neu auf

Die ETCC führt nicht nur das aufregende neue Technische Reglement der FIA TCN2 ein, sondern profitiert auch von zusätzlichen Übertragungszeiten, größerer finanzieller Unterstützung und einem Preis in Form eines WTCC Starts. Darüber hinaus finden die Rennen auf einigen legendären Rennstrecken wie der Nürburgring-Nordschleife, Vila Real und Imola statt. Und nicht zuletzt erstrahlt die Marke jetzt in blau und grau.

Das neue ETCC Logo wurde von der FIA Abteilung für Lizenzfragen, Vermarktung und Verkauf in Genf erstellt und enthält einige Designelement, die sich auch in den Logos anderer FIA Meisterschaften wie der WEC, Formel E oder der Formel-3-EM finden.

Die ETCC Saison 2016 umfasst zwölf Rennen auf sechs Rennstrecken und beginnt vom 1. bis 3. April im Rahmen des FIA WTCC Rennens von Frankreich auf dem Circuit Paul Ricard.

Auch bei den Rennen in der Slowakei, Deutschland und Portugal fährt die ETCC im Rahmenprogramm der WTCC. Der Sieger der Top-Klasse der ETCC erhält zudem als Preis 2017 einen Start bei einem WTCC Rennen.

Norbert Michelisz ist einer der bekanntesten Aufsteiger von der ETCC in die WTCC.

Hacked By MuhmadEmad

31/12/2016 12:00 - 2016

Der erfolgreiche Citroën C-Elysée WTCC erntet noch mehr Applaus. Das französische Auto belegt bei TouringCarTimes.com bei der Wahl zum besten Tourenwagen 2016 den ersten Platz.

Die FIA World Touring Car Championship sorgte 2016 für Dramen und Action, aber weißt du über die WTCC genauso gut Bescheid wie José Maria López? Teste dein Wissen mit diesem Quiz zum Jahresende.

Am 25. November schlug Mehdi Bennani beim WTCC DHL Rennen von Katar Thed Björk und feierte in der Nacht einen hochemotionalen ersten Sieg in einem Heimrennen.

Am 25. September feierte Thed Björk in Schanghai einen dramatischen Premierensieg in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft. Zwei Kurven vor Rennende übernahm er in seinem Volvo S60 Polestar TC1 die Führung.

Bei zwei packenden Rennen auf dem Twin Ring Motegi, der am 4. September Austragungsort des WTCC JVCKENWOOD Rennen von Japan war, führte Norbert Michelisz einen Honda Dreifachsieg in der Heimat an und wurde José María López vorzeitig FIA Tourenwagen Weltmeister.

Mit Sieg Nummer fünf beim WTCC Rennen von Argentinien machte José María López am 7. August nicht nur einen großen Schritt in Richtung Titel Nummer drei in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, sondern überholte auch seinen berühmten Landsmann Juan Manuel Fangio in Puncto gewonnener WM-Rennen.