Back

News

Neue Saison – neuer Look für die Nachwuchsklasse der WTCC

Neue Saison – neuer Look für die Nachwuchsklasse der WTCC

27/01/2016 16:00

Der FIA European Touring Car Cup, wichtigste Nachwuchsklasse der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, stellt sich 2016 in mehrfacher Hinsicht neu auf

Die ETCC führt nicht nur das aufregende neue Technische Reglement der FIA TCN2 ein, sondern profitiert auch von zusätzlichen Übertragungszeiten, größerer finanzieller Unterstützung und einem Preis in Form eines WTCC Starts. Darüber hinaus finden die Rennen auf einigen legendären Rennstrecken wie der Nürburgring-Nordschleife, Vila Real und Imola statt. Und nicht zuletzt erstrahlt die Marke jetzt in blau und grau.

Das neue ETCC Logo wurde von der FIA Abteilung für Lizenzfragen, Vermarktung und Verkauf in Genf erstellt und enthält einige Designelement, die sich auch in den Logos anderer FIA Meisterschaften wie der WEC, Formel E oder der Formel-3-EM finden.

Die ETCC Saison 2016 umfasst zwölf Rennen auf sechs Rennstrecken und beginnt vom 1. bis 3. April im Rahmen des FIA WTCC Rennens von Frankreich auf dem Circuit Paul Ricard.

Auch bei den Rennen in der Slowakei, Deutschland und Portugal fährt die ETCC im Rahmenprogramm der WTCC. Der Sieger der Top-Klasse der ETCC erhält zudem als Preis 2017 einen Start bei einem WTCC Rennen.

Norbert Michelisz ist einer der bekanntesten Aufsteiger von der ETCC in die WTCC.

FIA WTCC Weltmeister Jóse Maria López ist sich sicher, dass es keinen ähnlich Unfall wie zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg in Spanien geben wird, wenn er sich für das Hauptrennen am Samstag neben seinem Teamkollegen Yvan Muller in der ersten Reihe aufstellt.

Honda wird von der Spitze – und vom Ende des Feldes – beim morgigen Eröffnungsrennen der FIA WTCC von Deutschland starten.

WTCC Q&A: Sabine Schmitz

27/05/2016 22:00 - 2016

Die Königin des Rings und BBC Top Gear Moderatorin Sabine Schmitz kehrt an diesem Wochenende in die FIA World Touring Car Championship zurück. Das sagt sie nachdem sie im Qualifying für das WTCC Rennen von Deutschland Platz 14 mit ihrem ALL-INKL.COM Münnich Motorsport Chevrolet Cruze belegte.

Die Königin des Rings und BBC Top Gear Moderatorin Sabine Schmitz kehrt an diesem Wochenende in die FIA World Touring Car Championship zurück. Das sagt sie nachdem sie im Qualifying für das WTCC Rennen von Deutschland Platz 14 mit ihrem ALL-INKL.COM Münnich Motorsport Chevrolet Cruze belegte.

Polestar Cyan Racing nimmt Inspiration von 1985, wenn man morgen die Rennen 9 und 10 der FIA World Touring Car Championship auf der Nürburgring Nordschleife in Angriff nimmt.

Honda besiegte Citroën über eine Runde auf der berühmten Nürburgring Nordschleife im FIA World Touring Car Championship Herstellerzeitfahren. Norbert Michelisz führte seine Honda Teamkollegen Tiago Monteiro und Rob Huff zu einer Zeit von 8:47.920 Minuten. Honda bekam 10 WM Punkte, gefolgt vom knapp geschlagenen Citroën Team.

José Maria López stürmte zur DHL Pole Position für das Hauptrennen beim WTCC Rennen von Deutschland. Er stellte eine sensationelle Rekordrunde auf der legendären Nürburgring Nordschleife auf.