Back

News

Neuer LADA zeigt WTCC Pace

Neuer LADA zeigt WTCC Pace

07/03/2015 17:58

LADA SPORT ROSNEFTs komplett neuer Vesta TC1 ist schnell und stellt die Piloten in der FIA World Touring Car Championship zufrieden.

Rob Huff, WTCC Champion des Jahres 2012, war in den beiden Freien Trainings am Samstag Siebter und Fünfter. Er sagt, dass er es genossen hat, am Steuer des russischen Autos zu sitzen. «Es ist fantastisch, ein echter Rennwagen», sagt der Brite. «Es liegt noch immer eine Menge Arbeit vor uns, aber das Gefühl ist gut.»

Huff war im ersten Freien Training mehrfach neben der Strecke, als er versuchte, das Limit seiner neuen Maschine zu finden, die er zuvor lediglich bei einer Handvoll Tests vor der Saison gefahren hatte. «Ich muss das Limit noch finden, denn wir sind noch nicht viel mit diesem Auto gefahren», sagt er.

James Thompson fährt in Argentinien den zweiten LADA Vesta.

Honda besiegte Citroën über eine Runde auf der Nürburgring Nordschleife beim Zeitfahren der Hersteller in der FIA World Touring Car Championship.

José Maria López eroberte die DHL Pole Position für das Hauptrennen beim WTCC Rennen von Deutschland mit einer sensationellen Rekordrunde auf der Nürburgring Nordschleife.

Die Fans der FIA World Touring Car Championship können das WTCC Premium TV für 9,95€ pro Monat oder 59,59€ für den Rest der Saison genießen. Während die Preise reduziert wurden, wurde die Premium Mitgliedschaft weiter verbessert.

Das zweite Freie Training für das FIA WTCC Rennen von Deutschland fand bei kniffligen Streckenbedingungen auf einer feuchten, aber abtrocknenden Nürburgring Nordschleife statt. José Maria López fuhr die schnellste Zeit.

Das Honda Racing Team JAS und Zengö Motorsport wurden aus den Ergebnissen des FIA WTCC Rennens in Ungarn und des FIA WTCC Rennens von Marokko gestrichen.

Citroën hat einmal mehr Mehdi Bennani für das Zeitfahren der Hersteller im Tour de France Stil nominiert, wenn das MAC3 zum ersten Mal auf der legendären Nürburgring Nordschleife stattfindet.