Back

News

Örtlicher Fanclub pusht WTCC Ass Rydell in Marokko

Örtlicher Fanclub pusht WTCC Ass Rydell in Marokko

15/04/2015 11:04

Rickard Rydell kann auf noch mehr als die übliche Unterstützung setzen, wenn er vom 17.-19. April beim Eurodatacar WTCC Rennen von Marokko antritt.

Das Ass vom Honda Racing Team Sweden, der in beiden Läufen von Argentinien Punkte holen konnte, wird seinen eigenen örtlichen Fanclub haben, der seinen Fortschritt am Lenkrad des NIKA Racing Honda Civic WTCC unterstützen wird.

Elisabeth Levinsohn, Marketingchefin von Honda Schweden, erklärt, warum es in Marrakesch an diesem Wochenende einen Zufluss von Schweden geben wird.

«Es ist großartig, dass die Saison endlich richtig läuft», sagte sie. «Für Marrakesch wird Rickard Rydell seinen ganz persönlichen Fanclub an seiner Seite haben, in Gestalt von 20 unserer besten Verkäufer, die mit einem Wochenende von Spitzenklassen-Rennsport belohnt werden, nachdem sie sich in einem Verkaufswettbewerb hervorgetan haben. Das wird ihnen nach den Vorstellungen des neuen Civic und CR-V in der vergangenen Woche eine perfekte Ruhepause verschaffen. Wir freuen uns auf ein aufregendes Wochenende auf und neben der Strecke.»

NIKA Racing Team Vorsitz Nicklas Karlsson fügte an: «Ich bin auch glücklich, den Vorstand unseres Partners Cricket sowie die Verkäufergruppe von Honda Schweden an der Strecke begrüßen zu dürfen.»

Macao, Pau und Vila Real, die aktuellen und früheren Stadtkurse der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, tauchen in einer Fanabstimmung bei Redbull.com in der Liste der zehn besten Stadtkurse auf, die von Vila Real angeführt wird.

Vier Monate vor dem Start der neuen Saison der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft hier eine kleine Erinnerung, was am 9. April beim WTCC Rennen von Marokko in Marrakesch geboten ist.

Tiago Monteiro war vergangene Woche in Wien in guter Gesellschaft: Dank eines harten Kampfes beim WTCC DHL Rennen von Katar gelang es ihm, sich eine Einladung zur FIA-Preisverleihung in der österrichischen Hauptstadt zu verdienen.

FIA Rallycross Weltmeister Mattias Ekström glaubt, dass seinen Kollegen in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft die ‹Joker› Runde gefallen wird, wenn sie 2017 eingeführt wird.

Tom Chilton will 2017 in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft um nicht weniger als den Titel kämpfen – und glaubt, dass er bei Sébastien Loeb Racing mit dem Citroën C-Elysée WTCC als dritter Brite die Krone gewinnen kann.

Yvan Muller begrüßt die Rückkehr von Macao und Monza in den Kalender der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft.