Back

News

Performance auf der Rennstrecke ermutigt Honda WTCC Ass Monteiro

Performance auf der Rennstrecke ermutigt Honda WTCC Ass Monteiro

11/12/2015 16:00

Einige starke Leistungen auf der Rennstrecke haben nach Ansicht von Tiago Monteiro 2015 die Rückschläge ausgeglichen, die er im Laufe der Saison in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft einstecken musste.

Monteiro, der an der Seite von Gabriele Tarquini für das Castrol Honda World Touring Car Team fuhr, gewann drei Rennen, darunter auch eines auf dem Twin Ring Motegi, der Heimstrecke von Honda in Japan.

«Trotz aller Rückschläge haben wir während des Jahres Fortschritte gemacht, haben drei Rennen gewonnen und können daher mit unserer Performance in der Saison insgesamt zufrieden sein», sagt der Portugiese, der im September in Japan sein 200. WTCC Rennen gefahren war.

Sein erster Sieg im Jahr 2015 in Russland war das große Highlight, doch Monteiro musste bei seinem Heimrennen in Vila Real und später auch in Thailand Enttäuschungen verkraften. In Vila Real zerstörte ein Startunfall seine Hoffnungen auf einen Heimsieg, sein Sieg beim zweiten Rennen auf dem Chang International Circuit wurde ihm aberkannt, nachdem sein Civic WTCC nach dem Rennen die technische Abnahme nicht bestanden hatte.

Zwei Kurven fehlten Norbert Michelisz, um das zweite Eröffnungsrennen in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft in Folge zu gewinnen, bevor er mit einem späten Manöver von Thed Björk auf Rang zwei zurückverwiesen wurde.

LADA Pilot Gabriele Tarquini ist überzeugt davon, dass er am Sonntag in China seinen 22. Sieg in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft hätte einfahren können, wäre der Kontakt mit Tom Chiton nicht gewesen.

José María López erlebte ein weiteres Traumwochenende bei der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft und konnte in China das Hauptrennen gewinnen und sich die fünfte TAG Heuer Best Lap Trophy sichern.

José María López gelang im Hauptrennen des FIA WTCC Rennen von China ein dominanter Sieg, während Mehdi Bennani bei einem Citroën Dreifacherfolg vorzeitig den Titel in er WTCC Trophy gewann.

Nach einem Überholmanöver gegen Norbert Michelisz in der vorletzten Runde des Eröffnungsrennen beim WTCC Rennen von China feierte Thed Björk den ersten Sieg in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft für ihn, Volvo und Polestar Cyan Racing.

Norbert Michelisz will das wiederholen, was ihm vor drei Wochen in Japan gelang: Das Eröffnungsrennen aus der ersten Startreihe gewinnen.