Back

News

Polestar wird die Volvo Fahnen in der WTCC hochhalten

Polestar wird die Volvo Fahnen in der WTCC hochhalten

13/10/2015 12:00

Wie WTCC Promoter Eurosport Events mit Freude bekannt geben kann, wird die Premiummarke Volvo über Cyan Racing, den Motorsport-Partner ihrer Sportabteilung Polestar, in die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft einsteigen und 2016 ein mehrjähriges Programm starten.

Das Team wird zur Unterscheidung von Polestar Performance AB, der Sportabteilung des schwedischen Autoherstellers, die in diesem Jahr von Volvo erworben wurde, unter der Bewerbung  Polestar Cyan Racing auftreten. Cyan Racing ist der offizielle Motorsport-Partner von Polestar. Das neue Team wird  zwei Rennversionen ihres Spitzenmodels S60, den Volvo S60 Polestar TC1, in der emotionsgeladenen globalen Motorsportserie einsetzen, die unter anderem Schlüsselmärkte wie China, Deutschland, Japan und Russland besucht.

Durch die Einschreibung von Polestar Cyan Racing als offizieller Hersteller in der WTCC, ist Volvo nach Citroën, Honda und LADA der vierte Hersteller, der ein Auto der neuen Generation nach den Technischen Regeln der TC1 baut. Auch Chevrolet hat den Bau eines Autos nach den aufregenden TC1 Regeln unterstützt, die nicht nur bei den Autoherstellern, sondern auch Medien und Fans auf der ganzen Welt wegen ihrer höheren Performance und der neueren Technologie ein Hit sind.

Polestar Cyan Racing wird den Rest des Jahres 2015 mit Tests und der Entwicklung des S60 Polestar TC1 verbringen und ihn so auf die nächste Saison der WTCC vorbereiten, wenn es auf der Rennstrecke ernst wird. Einzelheiten zur Fahrerpaarung werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

FIA Präsident Jean Todt sagt: «Ich freue mich, Volvo als neuen Hersteller in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft begrüßen zu können. Als legendäre Tourenwagen-Marke, deren Name gleichermaßen für Technologie und Sicherheit steht, passt Volvo perfekt als neuer Hersteller in die Weltmeisterschaft. Dieser neue Teilnehmer zeigt, dass die WTCC gereift ist und wie attraktiv die TC1 Regularien für die Hersteller sind. Ich hoffe, dass Volvo mit dem S60 TC1 und die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft gemeinsam viel Erfolg haben werden.»

François Ribeiro, Chef von Eurosport Events, sagt: «Volvo hat eine lange Geschichte im Tourenwagensport. Es ist eine Ehre, dass eine solche Premiummarke die WTCC als globale Motorsportplattform und Bühne für ihre aufregende neue Sportabteilung Polestar ausgewählt hat. Das wird ein ernsthafter Hersteller sein, da Design, die Entwicklung des Chassis und des Motors sowie der Einsatz des Rennteams komplett unter einem Dach stattfinden. Ich begrüße Polestar Cyan Racing auf dem Gipfel des Tourenwagensports.»

Ribeiro fährt fort: «Die Einführung der TC1 Regeln durch die FIA, die mit dem Einstieg von Citroën verbunden war, hat die Serie innerhalb kürzester Zeit aus technischer und sportlicher Sicht auf ein neues Niveau gehoben. Es wurden keine Hersteller verscheucht, vielmehr wurde LADA dazu gedrängt, seinen Ansatz völlig neu zu überdenken, während Honda gezwungen wurde, nach besserer Performance zu streben. Jetzt stellt sich Volvo der Herausforderung WTCC und baut ein TC1 Auto, wofür das global vermarktete Modell S60 perfekt geeignet ist. Sie werden sich dem extrem hohen Niveau des Wettbewerb stellen und die WTCC mit dem Cyan blau, dem Sinnbild von Volvo im Motorsport, bereichern.»

Alexander Murdzevski Schedvin, Motorsportchef von Polestar, sagt: «Das ist ein großartiger Tag für alle bei Polestar Cyan Racing: Wir geben unsere Teilnahme an der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft bekannt. Dieses Programm hat nur ein Ziel: Den WM-Titel nach Schweden zu bringen. Wir haben großen Respekt vor der vor uns liegenden Aufgabe, die wir mit absoluter Entschlossenheit angehen. Es ist ein langfristiges Projekt. Uns steht während des Winters ein umfangreiches Testprogramm bevor, dass auch neben unserer ersten WTCC Saison weitergehen wird. 2016 geht es nur darum zu lernen.»

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft 2016 wird zwölf Rennwochenenden umfassen. Der provisorische Kalender wird in Kürze bekannt gegeben.

Macao, Pau und Vila Real, die aktuellen und früheren Stadtkurse der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, tauchen in einer Fanabstimmung bei Redbull.com in der Liste der zehn besten Stadtkurse auf, die von Vila Real angeführt wird.

Vier Monate vor dem Start der neuen Saison der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft hier eine kleine Erinnerung, was am 9. April beim WTCC Rennen von Marokko in Marrakesch geboten ist.

Tiago Monteiro war vergangene Woche in Wien in guter Gesellschaft: Dank eines harten Kampfes beim WTCC DHL Rennen von Katar gelang es ihm, sich eine Einladung zur FIA-Preisverleihung in der österrichischen Hauptstadt zu verdienen.

FIA Rallycross Weltmeister Mattias Ekström glaubt, dass seinen Kollegen in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft die ‹Joker› Runde gefallen wird, wenn sie 2017 eingeführt wird.

Tom Chilton will 2017 in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft um nicht weniger als den Titel kämpfen – und glaubt, dass er bei Sébastien Loeb Racing mit dem Citroën C-Elysée WTCC als dritter Brite die Krone gewinnen kann.

Yvan Muller begrüßt die Rückkehr von Macao und Monza in den Kalender der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft.