Back

News

Regen war im ersten Freien Training der WTCC für Loeb kein Segen

Regen war im ersten Freien Training der WTCC für Loeb kein Segen

02/05/2015 09:33

Sébastien Loeb musste am eigenen Leib erfahren, dass es bei schwierigen Bedingungen auch die besten Fahrer erwischen kann, als er kurz nach dem Beginn des

Sébastien Loeb musste am eigenen Leib erfahren, dass es bei schwierigen Bedingungen auch die besten Fahrer erwischen kann, als er kurz nach dem Beginn des ersten Freien Trainings zum MOL Group Ungarn-Rennen der WTCC verunfallte.

Loeb, der hinter seinem Citroën Teamkollegen und amtierenden WTCC Champion José María López Rang zwei der Meisterschaftswertung belegt, kam in der ersten Kurve des Hungarorings von der Strecke ab und schlug in die Reifenstapel ein, wobei die linke Fahrzeugfront seines C-Elysée WTCC beschädigt wurde.

«Der Grip war bei diesen Bedingungen wirklich niedrig, und so bin ich in die Reifenstapel eingeschlagen», erklärt Loeb. «Ich wäre natürlich lieber auf der Strecke geblieben und verpasse jetzt eine Session, was nicht gut ist.»

Thed Björk glaubt, dass sein Volvo S60 Polestar TC1 das Tempo hatte, um am Samstag im Eröffnungsrennen beim FIA WTCC Rennen von Deutschland auf das Podium zu fahren.

Tiago Monteiro lobt die Robustheit seines Honda Civic WTCC, der nach dem TC1 Reglement der FIA World Touring Car Championship gebaut ist, nachdem er einen Unfall mit hoher Geschwindigkeit auf der Nürburgring Nordschleife mit Prellungen überstanden hat.

Tom Chilton war gestern auf der legendären Nürburgring Nordschleife auf mehrere Arten ein Gewinner.

WTCC Q&A: José María López

29/05/2016 08:00 - 2016

Drei Siege bei vier Starts haben FIA World Touring Car Weltmeister José Maria López zum Meister der Nürburgring Nordschleife gemacht. Das hat der Citroën Fahrer aus Argentinien nach seinem gestrigen Doppelsieg beim WTCC Rennen von Deutschland gesagt.

Drei Siege bei vier Starts haben FIA World Touring Car Weltmeister José Maria López zum Meister der Nürburgring Nordschleife gemacht. Das hat der Citroën Fahrer aus Argentinien nach seinem gestrigen Doppelsieg beim WTCC Rennen von Deutschland gesagt.

Sabine Schmitz eroberte bei ihrem FIA WTCC Comeback einen weiteren WM-Punkt, bevor sie ihre Liebe zur schnellsten internationalen Tourenwagenserie bekennt.

José Maria López regiert auf der legendären Nürburgring Nordschleife und hat heute beide Läufe des FIA WTCC Rennens von Deutschland gewonnen. Der Citroën Fahrer pflügte vom neunten Startplatz durch das Feld und siegte im Eröffnungsrennen, bevor er seine DHL Pole Position in seinen fünften Saisonsieg umsetzte, als er auch das Hauptrennen gewann.