Back

News

Rennen 1: López gewinnt spannendes Rennen in Thailand und WTCC Titel*

Rennen 1: López gewinnt spannendes Rennen in Thailand und WTCC Titel*

01/11/2015 11:03

José María López gewann den ersten Lauf des WTCC Rennen von Thailand und sicherte sich damit zum zweiten Mal in Folge die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft.*

López führte vom Start weg, hielt während des gesamten Rennens dem Druck seines Citroën Teamkollegen Sébastien Loeb stand und feierte seinen neunten Sieg im Jahr 2015. Qing-Hua Ma und Yokohama Drivers’ Trophy Sieger Mehdi Bennani komplettierten die Citroën Top 4.

Gabriele Tarquini kämpfte sich von Startplatz 16 aus in seinem Werks Honda auf Platz fünf nach vorne. Hinter ihm kam LADA Pilot Rob Huff ins Ziel, der vom Ende des Feldes gestartet war.

In einem dramatischen Rennen auf dem Chang International Circuit in Buriram wurde López Titelrivale Yvan Muller in der ersten Runde durch einen Unfall eliminiert, in den mehrere Fahrer verwickelt waren und der eine Safety-Car-Phase zur Folge hatte.

*Alle Ergebnisse vorbehaltlich der offiziellen Bestätigung durch die FIA

Citroën feierte in einem umkämpfen Manufacturers Against the Clock (MAC3) Wettbewerb der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf den schnellen Straßen von Vila Real den Sieg.

Tom Coronel wird im Eröffnungsrennen des FIA WTCC Rennen von Portugal in Vila Real von der Pole-Position starten.

Vor heimischer Kulisse in Vila Real eroberte Tiago Monteiro seine erste Pole-Position in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft seit sechs Jahren.

José Maria López beendete die Vormachtstellung von Honda und fuhr im zweiten Freien Training des FIA WTCC Rennens von Portugal die schnellste Zeit.

Die drei Honda Werksfahrer belegten im ersten Freien Training des FIA WTCC Rennens von Portugal die ersten drei Plätze.

Zengő Motorsport wird eine weitere Nachtschicht einlegen, damit ihr vielversprechender Teenager Dániel Nagy an diesem Wochenende in Portugal in die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft einsteigen kann.