Back

News

Rob Huff: Warum ich die WTCC liebe

Rob Huff: Warum ich die WTCC liebe

23/12/2015 12:00

Mit bis heute 249 Starts hat Rob Huff mehr Erfahrung in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft als alle seine Rivalen.

Vor dem ersten Nachtrennen in der Geschichte der Meisterschaft Ende November in Katar haben wir den LADA Fahrer gefragt, was er an der WTCC am meisten mag. Das war seine Antwort.

«Nach elf Jahren in der Meisterschaft gehöre ich fast schon zum Inventar. Der Adrenalinschub, wenn man gewinnt oder einfach nur den Helm aufsetzt, das Gefühl, das du im Rennen hast, wenn du fährst, das ist etwas ganz Besonderes. Die WTCC liefert jedes Jahr eine tolle Show ab und führt Neuerungen ein.»

Mit einem gigantischen Heimsieg beim Hauptrennen der FIA WTCC Rennen von Portugal in Vila Real brachte Tiago Monteiro die Zuschauermassen zum Kochen.

Tom Coronel hielt im Eröffnungsrennen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in den Straßen von Vila Real Tom Chilton auf Distanz und feierte Saisonsieg Nummer zwei.

Citroën feierte in einem umkämpfen Manufacturers Against the Clock (MAC3) Wettbewerb der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf den schnellen Straßen von Vila Real den Sieg.

Tom Coronel wird im Eröffnungsrennen des FIA WTCC Rennen von Portugal in Vila Real von der Pole-Position starten.

Vor heimischer Kulisse in Vila Real eroberte Tiago Monteiro seine erste Pole-Position in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft seit sechs Jahren.

José Maria López beendete die Vormachtstellung von Honda und fuhr im zweiten Freien Training des FIA WTCC Rennens von Portugal die schnellste Zeit.