Back

News - rob-huff-de

Die Neulinge bei Honda Racing, Rob Huff und Norbert Michelisz, werden ab dem Saisonauftakt der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft 2016 auf dem Circuit Paul Ricard vom 1. bis 3. April um die teaminterne Vorherrschaft kämpfen.

Rob Huff meint, sein zweiter Platz beim ROSNEFT WTCC Rennen von Russland am Sonntag sei der Auslöser für weitere Erfolge des LADA Teams und seinen brandneuen Vesta.

Die Fans von LADA hatten im 2. Freien Training allen Grund zum Jubeln: Rob Huff stahl der Konkurrenz die Show und fuhr bei den ROSNEFT WTCC Rennen von Russland zur neuen Bestzeit.

Rob Huff, Titelgewinner in der World Touring Car Championship 2012, hat mit dem ersten Podiumserfolg sowie zwei Siegen in der Saison 2014 eine Schlüsselrolle bei LADAs Aufstieg zu einer echten Kraft in der WTCC gespielt. Der 35-järhige Brite wird am Steuer des LADA Sport Rosneft Vesta TC1 sitzen, wenn die WTCC am kommenden Wochenende auf den Moscow Raceway zurückkehrt.

Rob Huff, Titelgewinner in der World Touring Car Championship 2012, hat mit dem ersten Podiumserfolg sowie zwei Siegen in der Saison 2014 eine Schlüsselrolle bei LADAs Aufstieg zu einer echten Kraft in der WTCC gespielt. Der 35-järhige Brite wird am Steuer des LADA Sport Rosneft Vesta TC1 sitzen, wenn die WTCC am kommenden Wochenende auf den Moscow Raceway zurückkehrt.

Der frühere Tourenwagen Weltmeister Rob Huff ist nach einem Testunfall am Hungaroring wieder guter Dinge, obwohl ihm der Abflug bei hoher Geschwindigkeit einige Prellungen sowie einen Besuch im Krankenhaus beschert hat.

LADA Sport Rosneft Teamchef Wiktor Schapowalow glaubt, dass das russische Team trotz eines schwierigen Wochenendes in Ungarn gestärkt aus den Läufen fünf und sechs der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft hervorgeht.

Rob Huff sagt, nach dem erfolgreichen Test in Portugal blicke er dem Eurodatacar WTCC Rennen von Marokko in der nächsten Woche freudig entgegen.

Rob Huff ist mehr als nur ein Spitzenfahrer in der FIA World Touring Car Championship. Der Brite, der in dieser Saison einen LADA Vesta fährt, ist mit zehn Siegen auf Stadtkursen der erfolgreichste Bändiger dieser Art von Rennstrecken in der WTCC.

Rob Huff, Michail Koslowskii und James Thompson, das Fahrertrio von LADA Sport Rosneft, setzt die Bemühungen nach Erfolgen in der FIA World Touring Car Championship kommende Woche mit einem Test in Portugal fort.

Gerade erst von seinen Heldentaten beim Saisonauftakt der FIA World Touring Car Championship in Argentinien zurück, begab sich LADA Sport Rosneft Pilot Rob Huff am vergangenen Wochenende schon wieder auf die Strecke. Diesmal saß er am Steuer zweier historischer Rennwagen.

Rob Huff tauscht seinen neuen LADA Vesta TC1 an diesem Wochenende gegen zwei klassische Rennwagen ein, wenn er sein Debüt beim Goodwood Members’ Meeting in Großbritannien gibt.

Die LADA SPORT ROSNEFT Fahrer Rob Huff und James Thompson haben ihren Rivalen mit dem neuen Vesta einen Schrecken eingejagt.