Back

News - sebastien-loeb-racing-de

Bennani lernt weiter dazu

06/06/2015 07:04 - 2015

Mehdi Bennani erklärt, dass sich seine Lernphase an diesem Wochenende bei den ROSNEFT WTCC Rennen von Russland fortsetzen wird, obwohl er den Moscow Raceway schon gut kennt.

Mehdi Bennani brachte seine FIA World Touring Car Championship Saison mit dem Gewinn der Yokohama Drivers’ Trophy beim zweiten WTCC Rennen in Deutschland in die Gänge. Es war sein erster Erfolg in der Serie seit dem Saisonauftakt in seiner Heimat Marokko im vergangenen Monat.

Mehdi Bennani geht mit einem Punkt Vorsprung in der Yokohama Trophy in die anstehenden Saisonläufe Nummer fünf und sechs der FIA World Touring Car Championship auf dem Hungaroring. Der Marokkaner gibt aber zu, dass die Saison 2015 für ihn nach wie vor ein Lehrjahr ist.

Mehdi Bennani geht in der kommenden Woche in sein Heimrennen in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft und erhält dabei uneingeschränkte Rückendeckung von Motorsport-Superstar Sébastien Loeb.

Im Interview: Mehdi Bennani

10/04/2015 12:55 - 2015

Mehdi Bennani hat Geschichte geschrieben, als er 2014 als erster arabischer Fahrer ein Rennen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft für sich entschieden hat. Nun nimmt der aus Marokko stammende Rennfahrer, der in diesem Jahr einen Citroën C-Elysée WTCC für Sébastien Loeb Racing pilotiert, weitere Erfolge ins Visier – bei seinem Heimrennen in Marrakesch, wo von 17. bis 19. April 2015 die Eurodatacar WTCC Rennen von Marokko ausgetragen werden.

Mehdi Bennani hat Geschichte geschrieben, als er 2014 als erster arabischer Fahrer ein Rennen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft für sich entschieden hat. Nun nimmt der aus Marokko stammende Rennfahrer, der in diesem Jahr einen Citroën C-Elysée WTCC für Sébastien Loeb Racing pilotiert, weitere Erfolge ins Visier – bei seinem Heimrennen in Marrakesch, wo von 17. bis 19. April 2015 die Eurodatacar WTCC Rennen von Marokko ausgetragen werden.

Lokalmatador Mehdi Bennani sieht in einer starken Vorstellung im Qualifying den Schlüssel für einen erfolgreichen Auftritt am Rennwochenende der FIA World Touring Car Championship in Marrakesch.

Im nächsten Monat reist die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft zum Eurodatacar Marokko Rennen der WTCC. Und wer geglaubt hatte, der Saisonauftakt in Argentinien wäre für die Fahrer bereits eine harte Prüfung gewesen, der muss laut Lokalmatador Mehdi Bennani in Marrakesch das Wort «schwierig» noch einmal steigern.