Back

News

Tarquini hofft dieses Mal auf mehr Glück in der WTCC

Tarquini hofft dieses Mal auf mehr Glück in der WTCC

15/04/2015 23:00

Gabriele Tarquini hofft, dass er dieses Mal in Marokko etwas schafft, was ihm 2014 nicht gelungen ist – in der Startaufstellung zu stehen.

Tarquini, der neben Tiago Monteiro Teil des starken Aufgebots des Castrol Honda World Touring Car Teams ist, konnte 2014 nicht an den Rennen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in Marrakesch teilnehmen, nachdem sein Honda Civic WTCC bei einem heftigen Unfall im Training schwer beschädigt worden war.

«Marrakesch ist die ultimative fahrerische Herausforderung», sagt Tarquini. «Es ist schwierig, weil man die ganze Zeit dicht an der Mauer entlangfährt und es keine Auslaufzonen gibt. Für jeden kleinen Fehler muss man schwer büßen. Leider habe ich an das vergangene Jahr keine guten Erinnerungen, daher möchte ich mich diesmal steigern und weitere Dramen vermeiden.»

Mut sollten Tarquini aber seine früheren, starken Vorstellungen auf dem Circuit Moulay El Hassan machen. Auf dem anspruchsvollen Stadtkurs, auf dem von 17. bis 19. April das Eurodatacar Marokko-Rennen der WTCC stattfindet, hat er schon gewonnen und stand zwei Mal auf dem Podium.

WTCC Q&A: José María López

29/05/2016 12:00 - 2016

Drei Siege bei vier Starts haben FIA World Touring Car Weltmeister José Maria López zum Meister der Nürburgring Nordschleife gemacht. Das hat der Citroën Fahrer aus Argentinien nach seinem gestrigen Doppelsieg beim WTCC Rennen von Deutschland gesagt.

Drei Siege bei vier Starts haben FIA World Touring Car Weltmeister José Maria López zum Meister der Nürburgring Nordschleife gemacht. Das hat der Citroën Fahrer aus Argentinien nach seinem gestrigen Doppelsieg beim WTCC Rennen von Deutschland gesagt.

Sabine Schmitz eroberte bei ihrem FIA WTCC Comeback einen weiteren WM-Punkt, bevor sie ihre Liebe zur schnellsten internationalen Tourenwagenserie bekennt.

José Maria López regiert auf der legendären Nürburgring Nordschleife und hat heute beide Läufe des FIA WTCC Rennens von Deutschland gewonnen. Der Citroën Fahrer pflügte vom neunten Startplatz durch das Feld und siegte im Eröffnungsrennen, bevor er seine DHL Pole Position in seinen fünften Saisonsieg umsetzte, als er auch das Hauptrennen gewann.

José Maria López gewann auch das Hauptrennen des FIA WTCC Rennens von Deutschland auf der Nürburgring Nordschleife, nach einem Zweikampf mit Norbert Michelisz.

José Maria López gewann das Eröffnungsrennen des FIA WTCC Rennens von Deutschland nach einer dramatischen letzten Runde, in der Tiago Monteiro und Yvan Muller durch Unfall eliminiert wurden.

FIA WTCC Weltmeister Jóse Maria López ist sich sicher, dass es keinen ähnlich Unfall wie zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg in Spanien geben wird, wenn er sich für das Hauptrennen am Samstag neben seinem Teamkollegen Yvan Muller in der ersten Reihe aufstellt.