Back

News

Thailand ist für die WTCC Asse ein Hit

Thailand ist für die WTCC Asse ein Hit

30/10/2015 18:00

Thailand, der Austragungsort des vorletzten Rennwochenendes der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft 2015, kommt bei einigen der Spitzenfahrer der WTCC gut an.

Rob Huff, Nicolas Lapierre, Sébastien Loeb und Tiago Monteiro sprachen vor dem ersten Auftritt der WTCC in Thailand voller Hochachtung über das Land.

«Wie einige andere Fahrer auch, habe ich die Pause genutzt und vor dem Rennen Urlaub in Thailand gemacht. Es ist ein wunderschönes Land», sagt Huff.

Loeb sagt: «Ich freue mich, hier zu sein. Ich bin zum ersten Mal in Thailand, und es scheint ein schönes Land zu sein, vor allem um Urlaub zu machen. Wir sind aber zum Rennfahren hier, und darauf freue ich mich. Die Rennstrecke sieht wirklich schön aus, und die Leute haben uns begeistert empfangen. Es ist immer schön, wenn man an einen Ort kommt, wo die Leute genießen, was wir tun.»

Monteiro ergänzt: «Man hat tolles Wetter, tolle Strände, leckeres Essen und die Leute sind wirklich nett. Es ist der perfekte Ort für Urlaub. Wir sind jetzt zwar hier, um unseren Job zu machen, aber es ist schön, wenn man an einen Ort kommt, wo man willkommen ist.»

Macao, Pau und Vila Real, die aktuellen und früheren Stadtkurse der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, tauchen in einer Fanabstimmung bei Redbull.com in der Liste der zehn besten Stadtkurse auf, die von Vila Real angeführt wird.

Vier Monate vor dem Start der neuen Saison der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft hier eine kleine Erinnerung, was am 9. April beim WTCC Rennen von Marokko in Marrakesch geboten ist.

Tiago Monteiro war vergangene Woche in Wien in guter Gesellschaft: Dank eines harten Kampfes beim WTCC DHL Rennen von Katar gelang es ihm, sich eine Einladung zur FIA-Preisverleihung in der österrichischen Hauptstadt zu verdienen.

FIA Rallycross Weltmeister Mattias Ekström glaubt, dass seinen Kollegen in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft die ‹Joker› Runde gefallen wird, wenn sie 2017 eingeführt wird.

Tom Chilton will 2017 in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft um nicht weniger als den Titel kämpfen – und glaubt, dass er bei Sébastien Loeb Racing mit dem Citroën C-Elysée WTCC als dritter Brite die Krone gewinnen kann.

Yvan Muller begrüßt die Rückkehr von Macao und Monza in den Kalender der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft.