Back

News

WTCC in Zahlen: Marrakesch

WTCC in Zahlen: Marrakesch

16/04/2015 23:02

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft geht an diesem Wochenende in Marrakesch in ihre zweite Runde. Hier sind einige Zahlen zu den Eurodatacar WTCC Rennen von Marokko.

5: So viele Punkte trennen die beiden Citroën Racing Piloten José María López und Sébastien Loeb vor dem Rennwochenende in Marrakesch.
0: Grégoire Demoustier und Qing-Hua Ma waren bisher noch nie in Marrakesch am Start.
14: Die Anzahl der Runden, die am Sonntag pro Rennen zu absolvieren sind.
1: Michail Koslowskii bestreitet in Marrakesch sein erstes WTCC Rennwochenende des Jahres.
5: Yvan Muller wird in der Startaufstellung zum ersten Rennen um fünf Positionen nach hinten versetzt.
10: So viele WTCC Siege hat Rob Huff bereits bei Stadtrennen eingefahren.
4,545: Eine Runde auf dem Circuit Moulay El Hassan misst so viele Kilometer.
2014: In diesem Jahr hat Campos Racing Fahrer John Filippi sein WTCC Debüt gegeben.
3: Hugo Valente kam 2014 in Marrakesch im zweiten Rennen auf dieser Position ins Ziel.
0: So viele Piloten haben das WTCC Rennen von Marokko mehr als einmal gewonnen.
5: Marokko hat bereits fünfmal WTCC Rennen ausgetragen.
1: Tiago Monteiro stand für Honda in diesem Jahr schon einmal auf dem Podest.
7: Auf so viele Siege bringen es die beiden ROAL Motorsport Teamkollegen Tom Chilton und Tom Coronel (Foto).
50: Lada bestreitet in Marrakesch sein 50. WTCC Rennwochenende.
3: So oft hat Honda Fahrer Gabriele Tarquini in Marrakesch an der Siegerehrung teilgenommen.

Polestar Cyan Racing hat sein Testauto in Betrieb genommen. Damit bereitet sich die schwedische Mannschaft auf ein größeres Entwicklungsprogramm für die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft 2017 und danach vor.

JVCKENWOOD, im Rahmen einer langfristigen Vereinbarung mit Promoter Eurosport Events offizieller Serienpartner der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, baut sein Engagement in der Serie aus und wird Titelsponsor des WTCC Rennens von Japan.

In der nächsten Woche kehrt die FIA World Touring Car Championship nach Japan zurück, wenn die WTCC auf dem Twin Ring Motegi gastiert. Hier sind einige Fakten und Statistiken.

Gabriele Tarquini war in dieser Woche zu Besuch in Russland, um für LADA einige neue Modelle vorzustellen, darunter die jüngste straßentaugliche Version des Vesta TC1 World Touring Car. In Moskau hatte Tarquini seinen letzten Sieg in der FIA World Touring Car Championship gefeiert.

Beim Premieren-Rennen der FIA World Touring Car Championship auf dem Twin Ring Motegi in der vergangenen Saison lieferte Rob Huff ein Überholmanöver der Meisterklasse ab. Wie auf der 4,801 Kilometer langen Strecke die perfekte Runde gelingt, erklärt der Honda-Fahrer hier.

Die FIA World Touring Car Championship Fahrer werden für das WTCC JVCKENWOOD Rennen in Japan nächste Woche (2. bis 4. September) an den Twin Ring Motegi reisen. Das hatten fünf von ihnen dazu zu sagen.