Back

News

Valente «gibt alles» für weitere Erfolge in der WTCC

Valente «gibt alles» für weitere Erfolge in der WTCC

28/12/2015 12:00

Hugo Valente «gibt alles», um auch 2016 in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft zu fahren.

Valente war einer der Stars des Jahres 2015. In einem unterlegenen Auto wuchs er über sich hinaus, fuhr aufs Podium und feierte einige Siege in der Yokohama Drivers’ Trophy.

Der 23-jährige Franzose versucht nun, eine Finanzierung auf die Beine zu stellen, die ihm eine Fortsetzung seiner WTCC Karriere ermöglicht. Zu Beginn des Monats sagte er, dass er sich für das nächste Jahr nur auf die Weltmeisterschaft konzentriert.

«Ich gebe alles, denn ich will auch nächstes Jahr in der WTCC fahren», sagte Valente vor kurzem bei den Motorsport Awards von Eurosport Events in Paris. «Ich will in keiner anderen Kategorie fahren, aber es ist sehr schwierig das Budget zu bekommen. Ich weiß noch nicht wie oder mit wem wir das hinbekommen können. Ich hoffe einfach, denn wir haben im vergangenen und diesen Jahr gutes Potenzial gezeigt.»

Valente wurde in seinem Campos Racing Chevrolet RML Cruze TC1 2015 Neunter der Gesamtwertung und Vierter in der Yokohama Drivers’ Trophy.

Das von der Tour de France inspirierte Team-Zeitfahren Manufacturers Against the Clock (WTCC MAC3) findet am Freitagnachmittag nach dem Qualifying statt und verspricht mehr Drama und Aufregung.

Laut John Filippi bedeutet Fokus alles, wenn die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft vom 26. bis 28. Mai auf der legendären Nürburgring Nordschleife zu Gast ist.

Bei den Rennen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in dieser Woche auf dem Nürburgring zählt vor allem Höchstgeschwindigkeit.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt vom 26. bis 28. Mai auf die schwierigste Rennstrecke von allen, die Nürburgring-Nordschleife zurück. Hier sind als Appetitmacher zehn Fakten.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt in der nächsten Woche auf die legendäre Nürburgring-Nordschleife zurück. Hier sind einige wichtige Statistiken und Fakten.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt vom 26. bis 28. Mai zum WTCC Rennen von Deutschland auf die legendäre Nürburgring-Nordschleife zurück. Die Lokalmatadorin und Königin des Rings, Sabine Schmitz, die einen Chevrolet RML Cruze TC1 von ALL-INKL.COM Münnich Motorsport, stellt die 25,278 Kilometer lange Grüne Hölle vor.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt vom 26. bis 28. Mai zum WTCC Rennen von Deutschland auf die legendäre Nürburgring-Nordschleife zurück. Die Lokalmatadorin und Königin des Rings, Sabine Schmitz, die einen Chevrolet RML Cruze TC1 von ALL-INKL.COM Münnich Motorsport, stellt die 25,278 Kilometer lange Grüne Hölle vor.