Back

News

Valente siegreich in der WTCC

Valente siegreich in der WTCC

30/11/2015 12:00

Dem hoch eigeschätzten FIA Tourenwagen Weltmeisterschafts Fahrer Hugo Valente gelang am Freitagabend beim WTCC DHL Rennen von Katar ein persönlicher Sieg.

Durch sein Top-3-Ergebnis im ersten der beiden Rennen auf dem Losail International Circuit, gelang dem 23-Jährigen von Campos Racing als einzigem Nicht-Citroën Fahrer neben Norbert Michelisz und Gabriele Tarquini im Jahr 2015 ein zweites Podiumsresultat bei einem ersten Rennen – gleichermaßen ein Beleg seines Talents und der Dominanz der französischen Marke in dieser Saison.

Nachdem er seinen Ausflug in den Nahen Osten mit Platz sechs im zweiten Rennen komplettiert hatte, sagte Valente, der schon im Mai beim ersten Rennen auf dem Hungaroring auf Platz drei gefahren war: «Das waren schwierige Rennen, aber ich habe gute Resultate erzielt und muss RML für die Weiterentwicklung des Autos danken, durch die wir die richtige Pace gefunden haben. Das Überholen war schwierig, und ich hatte mir Sorgen gemacht, weil ich auf der schlechten Seite der Strecke starten musste, aber beide Starts waren gut und ich freue mich über das Podium in Rennen 1.»

Valentes Wiederauferstehung in Katar vertrieb auch die Erinnerungen an die frustrierenden Reisen nach China und Thailand, wo der Franzose eine Serie von Ausfällen zu verzeichnen hatte.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Das FIA WTCC JVCKENWOOD ist weniger als zehn Tage entfernt. Diese Piloten werden vom 2. bis 4. September auf dem Twin Ring Motegi mit ihren World Touring Cars um Erfolge kämpfen.

Néstor Girolami, dessen Comeback in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 2. bis 4. September in Japan heute bestätigt wurde, fuhr bei seinem WTCC Debüt auf Anhieb in die Punkte.

Das argentinische Ass Néstor Girolami wird in Japan im kommenden Monat in die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft zurückkehren. Hier ist alles, was man über den neuen Polestar Cyan Racing Fahrer wissen muss.

Die Pace und die Beharrlichkeit Néstor Girolamis wurden mit einer großartigen Möglichkeit belohnt, sich für einen Vollzeitjob in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr anzumelden.

LADA sollte wieder in Topform sein, wenn die FIA World Touring Car Championship im kommenden Monat in Japan weitergeht.