Back

News

«Vielversprechende» Tests des neuen WTCC Volvo

«Vielversprechende» Tests des neuen WTCC Volvo

30/11/2015 22:00

Die Vorbereitungen von Polestar Cyan Racing auf die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft 2016 haben mit einigen erfolgreichen Tests einen weiteren Meilenstein passiert.

Die Entwicklungsfahrer Thed Björk, Robert Dahlgren und Fredrik Ekblom legten am Steuer des Volvo S60 Polestar TC1 viele Kilometer zurück. Die legendäre schwedische Marke wird im nächsten Jahr im Rahmen eines mehrjährigen Programms in die WTCC zurückkehren.

«Wir konnten unseren Testprogramm bisher laut Plan und ohne größere Probleme absolvieren und haben viele Antworten auf unsere Fragen erhalten», sagt Fredrik Wahlén, Teammanager von Polestar Cyan Racing. «Die Entwicklung befindet sich noch in der Anfangsphase, aber jetzt legen wir den Grundstein für unseren WTCC Einstieg. Der größte Teil der Entwicklungsarbeit liegt noch vor uns, aber wir sind dankbar, dass unser Testprogramm so positiv verläuft.»

Der amtierende schwedische Tourenwagenmeister Björk ergänzt: «Im Vergleich zu den ersten Tests haben wir Fortschritte gemacht. Es ist zwar noch sehr früh, aber bisher sind meine Erfahrungen sehr vielversprechend.»

Polestar Cyan Racing hat sein Testauto in Betrieb genommen. Damit bereitet sich die schwedische Mannschaft auf ein größeres Entwicklungsprogramm für die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft 2017 und danach vor.

JVCKENWOOD, im Rahmen einer langfristigen Vereinbarung mit Promoter Eurosport Events offizieller Serienpartner der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, baut sein Engagement in der Serie aus und wird Titelsponsor des WTCC Rennens von Japan.

In der nächsten Woche kehrt die FIA World Touring Car Championship nach Japan zurück, wenn die WTCC auf dem Twin Ring Motegi gastiert. Hier sind einige Fakten und Statistiken.

Gabriele Tarquini war in dieser Woche zu Besuch in Russland, um für LADA einige neue Modelle vorzustellen, darunter die jüngste straßentaugliche Version des Vesta TC1 World Touring Car. In Moskau hatte Tarquini seinen letzten Sieg in der FIA World Touring Car Championship gefeiert.

Beim Premieren-Rennen der FIA World Touring Car Championship auf dem Twin Ring Motegi in der vergangenen Saison lieferte Rob Huff ein Überholmanöver der Meisterklasse ab. Wie auf der 4,801 Kilometer langen Strecke die perfekte Runde gelingt, erklärt der Honda-Fahrer hier.

Die FIA World Touring Car Championship Fahrer werden für das WTCC JVCKENWOOD Rennen in Japan nächste Woche (2. bis 4. September) an den Twin Ring Motegi reisen. Das hatten fünf von ihnen dazu zu sagen.