Back

News

Vom Asphalt auf den Rasen: WTCC Fahrer auf dem Fußballplatz

Vom Asphalt auf den Rasen: WTCC Fahrer auf dem Fußballplatz

30/10/2015 12:00

Bei einem Training mit den Spielern von Buriram United zeigten heute einige Fahrer der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft ihr Talent für den Fußball.

Der Club aus der thailändischen Premier League, der seine Heimspiele im Komplex des Chang International Circuit austrägt, freute sich sehr darüber, die WTCC Fahrer im neuen I-Mobile Stadion begrüßen zu dürfen. Einer der Höhepunkte war dabei ein Elfmeterschießen.

Als nächstes steht für die WTCC Fahrer der Test des WTCC Rennens von Thailand auf dem Problem. Dabei kann das Feld einen ersten Eindruck von der neuen Rennstrecke gewinnen, auf der am Sonntag die Saisonrennen 21 und 22 ausgetragen werden.

José María López gelang im Hauptrennen des FIA WTCC Rennen von China ein dominanter Sieg, während Mehdi Bennani bei einem Citroën Dreifacherfolg vorzeitig den Titel in er WTCC Trophy gewann.

Nach einem Überholmanöver gegen Norbert Michelisz in der vorletzten Runde des Eröffnungsrennen beim WTCC Rennen von China feierte Thed Björk den ersten Sieg in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft für ihn, Volvo und Polestar Cyan Racing.

Norbert Michelisz will das wiederholen, was ihm vor drei Wochen in Japan gelang: Das Eröffnungsrennen aus der ersten Startreihe gewinnen.

Tom Coronel konnte es kaum glauben, dass er gestern in den letzten Sekunden von Q2 des FIA WTCC Rennen von China von der Pole-Position des Eröffnungsrennens verdrängt wurde.

Mehdi Bennani ist dem Sieg in der WTCC Trophy, der Wertung für Privatfahrer in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, einen Schritt näher gekommen. Im Qualifying auf dem Shanghai International Circuit war er gestern klar schneller als sein Rivale Tom Chilton.

Samstag, der 24. September wird in die Geschichte von Polestar Cyan Racing eingehen.