Back

News

Was haben sie gesagt? WTCC Fahrer freuen sich auf das Rennen von Thailand

Was haben sie gesagt? WTCC Fahrer freuen sich auf das Rennen von Thailand

29/10/2015 06:27

Nicolas Lapierre, Sébastien Loeb, Tiago Monteiro und Tin Sritrai nahmen heute morgen in Bangkok an der Pressekonferenz vor dem WTCC Rennen von Thailand teil Das hatten sie zu sagen.

F:
«Willkommen in Thailand, Sébastien. Welche Eindrücke hast du bisher gewonnen?»

SL:
«Ich freue mich, hier zu sein. Ich bin zum ersten Mal in Thailand, und es scheint ein schönes Land zu sein, vor allem um Urlaub zu machen. Wir sind aber zum Rennfahren hier, und darauf freue ich mich. Die Rennstrecke sieht wirklich schön aus, und die Leute haben uns begeistert empfangen. Es ist immer schön, wenn man an einen Ort kommt, wo die Leute genießen, was wir tun, daher freue ich mich, hier zu sein. Ich hatte noch keine Zeit auf Entdeckungsreise zu gehen, aber das kommt vielleicht noch.»

F:
«Wie viel Druck verspürst du vor dem Rennwochenende?»

SL:
«Die Meisterschaft ist so gut wie gelaufen, daher gibt es keinen großen Druck mehr. Aber natürlich steht man vor jedem Rennen ein wenig unter Druck. Bei noch zwei ausstehenden Rennwochenenden in dieser Saison will man noch etwas besonders Gutes machen. Es ist aber kein großer Druck, sondern mehr Vorfreude auf die Rennen.»

F:
«Welches Ziel hast du an diesem Wochenende?»

SL:
«Ich will gute Rennen fahren. Wie man beim vergangenen Rennen [in Schanghai] gesehen hat, geht es zwischen den Fahrern sehr eng zu. Ich werde versuchen, meinen Job so gut wie möglich zu machen und möchte in den Freien Trainings eine gute Abstimmung finden. Das Ziel ist natürlich ein Rennsieg.»

F:
«Wie ist das Rennfahren hier in Thailand?»

NL:
«Ich freue mich sehr, hier zu sein. Ich war hier schon ein paar Mal im Urlaub, aber Rennfahren ist eine andere Angelegenheit. Alle freuen sich auf die Rennen. Ich habe mir ein paar Onboard-Aufnahmen angesehen. Es ist eine schöne Strecke. Sie sieht aufregend aus, ist schnell und herausfordernd.»

F:
«Wo in Thailand bist du denn schon gewesen?»

NL:
«Ich war in paar Mal auf Phuket. Dort gibt es schöne Strände und gutes Essen. Das habe ich wirklich genossen.»

F:
«Wie hast du dich auf diese Rennen vorbereitet?»

NL:
«Ich versuche mich so gut wie möglich auf eine neue Strecke vorzubereiten. Ich schaue mir Onboard-Aufnahmen und Daten an, aber der Hauptunterschied ist die Hitze. Es ist hier sehr heiß, und solche Temperaturen sind wir nicht gewöhnt. Das ist für die Fahrer eine große Herausforderung, aber ich habe hart trainiert, um vorbereitet zu sein.»

TM:
«Ich habe mit meiner Familie schon ein paar Mal Urlaub hier gemacht. Man hat tolles Wetter, tolle Strände, leckeres Essen und die Leute sind wirklich nett. Es ist der perfekte Ort für Urlaub, auch mit Kindern, aber jetzt sind wir für die Rennen hier. Das ist etwas anderes, denn das ist unser Job, aber es ist schön, wenn man an einen Ort kommt, wo man willkommen ist und wo die Leute sehen wollen, wie wir Rennen fahren. Das macht uns stolz, deshalb wollen wir ihnen eine gute Show bieten. Wir sind alle sehr motiviert.»

F:
«Was ist dein thailändisches Lieblingsgericht?»

TM:
«Ich esse gerne scharf und bin daher dankbar für all die Gewürze. Am liebsten mag ich grünes Curry. Pad Thai ist ganz nett, aber nicht scharf genug, daher lieber grünes Curry.»

F:
«Was bedeutet es dir, am WTCC Rennen von Thailand teilzunehmen?»

TS:
«Ich bin so stolz am WTCC Rennen von Thailand teilzunehmen, denn hier treffe ich auf all meine Idole aus dem Tourenwagensport. Ich freue mich, dass die WTCC 2015 in Thailand fährt.»

F:
«Du feierst dein WTCC Debüt in deinem Heimatland. Wir viel Druck spürst du?»

TS:
«Nicht besonders viel. Ich will bei den Rennen Spaß haben und werde mein Bestes geben.»

F:
«Wie hast du dich auf diese Veranstaltung vorbereitet?»

TS:
«Ich habe mich für die gesamte Saison vorbereitet und bin am vergangenen Wochenende Rennen in Buriram gefahren. Daher fühle ich mich gerüstet.»

F:
«Wie gut werden die Rennen auf dem Chang International Circuit?»

TS:
«Da die Autos und Fahrer hier sehr dicht beieinander liegen, werden wir in der WTCC sicherlich gute Rennen und gute Zweikämpfe sehen.»

F:
«Zu guter letzt: Was ist das Beste an Thailand?»

TS:
«Wir haben nicht nur diese tolle Strecke in Buriram, Thailand hat darüber hinaus noch viele Touristenattraktionen wie Strände und vieles mehr. Wir laden alle Touristen nach Thailand ein, denn hier kann man im Urlaub viel machen.»

Der Werks Volvo S60 Polestar TC1 des Teams Polestar Cyan Racing wird beim Rennen von Argentinien der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 5. bis 7. August ohne jeglichen Zusatzballast antreten.

FIA WTCC Rennsieger Nicky Catsburg wird seine Langstrecken-Qualitäten einem ultimativen Test unterziehen: Er wird an diesem Wochenende in Belgien versuchen, die 24 Stunden von Spa-Francorchamps zum zweiten Mal in Folge zu gewinnen.

Mit dem Citroën Werksteam auf Kurs zu Title Nummer drei in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft spricht Lokalmatador José María López vor dem WTCC Rennen von Argentinien (5.-7. August) über Messi, Fangio, Steaks, Stress und Siege.

LADA Sport Rosneft absolvierte vor dem WTCC Rennen in Argentinien in Spanien einen dreitägigen Test.

Mehdi Bennani holte sich seinen zweiten Sieg in der FIA World Touring Car Championship in einem actiongeladenen nassen Eröffnungsrennen auf dem Hungaroring im April. Tom Chilton kam damals von Startplatz 10 nach vor und sorgte beim 100. Start von Sébastien Loeb Racing für einen Doppelsieg.

Während José Maria López neue Rekorde in der FIA World Touring Car Championship aufgestellt hat, schrieb auch Thed Björk beim WTCC Rennen von Ungarn im April Geschichte.