Back

News

Welcher Privatier wird in der WTCC zuschlagen?

Welcher Privatier wird in der WTCC zuschlagen?

Tags:
27/08/2015 12:00

Beim JVC KENWOOD WTCC Rennen von Japan vom 11. bis 13. September wird auf dem Twin Ring Motegi nicht nur der Kampf um den Gesamtsieg in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft weitergehen.

Bei noch acht verbleibenden Rennen im Jahr 2015 ist auch der Kampf um die Yokohama Drivers’ Trophy für Privatfahrer noch lange nicht entschieden.

Nach 16 Rennen hat der Ungar Norbert Michelisz dort einen Vorsprung vor Tom Chilton, während der Marokkaner Mehdi Bennani liegt sieben Punkte hinter dem Briten zurückliegt. Hugo Valente, der wie Michelisz, Chilton und Bennani in dieser Saison schon einen Klassensieg erzielt hat, ist mit 40 Punkten Vierter der Wertung, gefolgt von Tom Coronel und Stefano D’Aste.

Citroën feierte in einem umkämpfen Manufacturers Against the Clock (MAC3) Wettbewerb der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf den schnellen Straßen von Vila Real den Sieg.

Tom Coronel wird im Eröffnungsrennen des FIA WTCC Rennen von Portugal in Vila Real von der Pole-Position starten.

Vor heimischer Kulisse in Vila Real eroberte Tiago Monteiro seine erste Pole-Position in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft seit sechs Jahren.

José Maria López beendete die Vormachtstellung von Honda und fuhr im zweiten Freien Training des FIA WTCC Rennens von Portugal die schnellste Zeit.

Die drei Honda Werksfahrer belegten im ersten Freien Training des FIA WTCC Rennens von Portugal die ersten drei Plätze.

Zengő Motorsport wird eine weitere Nachtschicht einlegen, damit ihr vielversprechender Teenager Dániel Nagy an diesem Wochenende in Portugal in die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft einsteigen kann.