Back

News

Warum die 13 in der WTCC eine magische Zahl ist

Warum die 13 in der WTCC eine magische Zahl ist

23/07/2015 12:00

Wenn die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft im September zum ersten Mal den Twin Ring Motegi besucht, werden beim JVC KENWOOD WTCC Rennen von Japan zwei Läufe über je 13 Runden ausgetragen.

Das 145 Kilometer nördlich der Hauptstadt Tokio in der Präfektur Tochigi gelegene Motegi, löst Suzuka als Austragungsort der WTCC ab. Der vor allem für die MotoGP entworfene Rundkurs wird für zwei ereignisreiche Rennen sorgen, die am Sonntag, den 13. September, um 14:15 und 15:30 Uhr Ortszeit gestartet werden.

Vor dem Renntag finden in Japan am Freitag die Testsession und am Samstag die Freien Trainings und das Qualifying statt. Klicken Sie hier, um den provisorischen Zeitplan einzusehen.

FIA WTCC Rennsieger Nicky Catsburg wird seine Langstrecken-Qualitäten einem ultimativen Test unterziehen: Er wird an diesem Wochenende in Belgien versuchen, die 24 Stunden von Spa-Francorchamps zum zweiten Mal in Folge zu gewinnen.

Mit dem Citroën Werksteam auf Kurs zu Title Nummer drei in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft spricht Lokalmatador José María López vor dem WTCC Rennen von Argentinien (5.-7. August) über Messi, Fangio, Steaks, Stress und Siege.

LADA Sport Rosneft absolvierte vor dem WTCC Rennen in Argentinien in Spanien einen dreitägigen Test.

Mehdi Bennani holte sich seinen zweiten Sieg in der FIA World Touring Car Championship in einem actiongeladenen nassen Eröffnungsrennen auf dem Hungaroring im April. Tom Chilton kam damals von Startplatz 10 nach vor und sorgte beim 100. Start von Sébastien Loeb Racing für einen Doppelsieg.

Während José Maria López neue Rekorde in der FIA World Touring Car Championship aufgestellt hat, schrieb auch Thed Björk beim WTCC Rennen von Ungarn im April Geschichte.

Nicky Catsburg verrät, mit welchem Plan er im nächsten Monat in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft erfolgreich sein will.