Back

News

WIE FÜHLT SICH EIN HEIMSIEG IN DER WTCC AN? FRAG’ DEN WELTMEISTER!

WIE FÜHLT SICH EIN HEIMSIEG IN DER WTCC AN? FRAG’ DEN WELTMEISTER!

07/04/2015 19:40

Lokalmatador Mehdi Bennani wird in der nächsten Woche die Hauptattraktion sein, wenn die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft zum Eurodatacar Marokko-Rennen der WTCC nach Nordafrika kommt.

Obwohl er versucht, die Erwartungen zu dämpfen, wird das für Sébastien Loeb Racing startende Ass auf den Straßen von Marrakesch zu den Anwärtern auf einen Top-5-Platz gehören.

Ein Fahrer, der weiß, wie sich ein Sieg auf heimischem Boden anfühlt, ist WTCC Champion José María López von Citroën Racing, dem im vergangenen Monat beim Saisonauftakt in Argentinien ein Heimsieg gelang.

«Das war ein sehr gutes Rennen und [ich habe] mich sehr darüber gefreut, das erste Rennen zu gewinnen», sagt López. «Das war für mich sehr wichtig, und ich habe mich gefreut, den Leuten diesen Sieg zu bescheren. Ich wusste, dass es schwierig sein würde, wie im vergangenen Jahr beide Rennen zu gewinnen, aber ich habe viele Punkte erzielt und bin darüber sehr glücklich. Es war ein fantastisches Wochenende.»

Das Eurodatacar Marokko-Rennen der WTCC findet vom 17. bis 19. April statt. Im vergangenen Jahr gewann López in Marrakesch das erste der beiden Rennen.

Zwei Kurven fehlten Norbert Michelisz, um das zweite Eröffnungsrennen in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft in Folge zu gewinnen, bevor er mit einem späten Manöver von Thed Björk auf Rang zwei zurückverwiesen wurde.

LADA Pilot Gabriele Tarquini ist überzeugt davon, dass er am Sonntag in China seinen 22. Sieg in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft hätte einfahren können, wäre der Kontakt mit Tom Chiton nicht gewesen.

José María López erlebte ein weiteres Traumwochenende bei der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft und konnte in China das Hauptrennen gewinnen und sich die fünfte TAG Heuer Best Lap Trophy sichern.

José María López gelang im Hauptrennen des FIA WTCC Rennen von China ein dominanter Sieg, während Mehdi Bennani bei einem Citroën Dreifacherfolg vorzeitig den Titel in er WTCC Trophy gewann.

Nach einem Überholmanöver gegen Norbert Michelisz in der vorletzten Runde des Eröffnungsrennen beim WTCC Rennen von China feierte Thed Björk den ersten Sieg in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft für ihn, Volvo und Polestar Cyan Racing.

Norbert Michelisz will das wiederholen, was ihm vor drei Wochen in Japan gelang: Das Eröffnungsrennen aus der ersten Startreihe gewinnen.