Back

News

WTCC Aspirant Girolami in Argentinien an der Spitze

WTCC Aspirant Girolami in Argentinien an der Spitze

31/08/2015 12:00

Néstor Girolami, der in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft bereits in die Punkte gefahren ist, untermauerte gestern (30. August) mit einem zweiten Platz in Santa Fe seine Ambitionen auf die Titelverteidigung in der argentinischen Súper-TC2000-Meisterschaft. Fünf Rennen vor dem Saisonende übernahm er die Tabellenführung.

Girolami, der viele Jahre lang mit seinem Landsmann und WTCC Champion José María López um die Vorherrschaft im südamerikanischen Tourenwagensport gekämpft hatte, hinterließ bei seinen beiden WTCC Auftritten im NIKA International Honda Civic WTCC in der Slowakei und Portugal einen starken Eindruck.

Für 2016 plant Girolami den Wechsel in die Weltmeisterschaft. Bis dahin will er im Titelrennen der prestigeträchtigen und umkämpften Súper-TC2000-Serie seinen Vorsprung vor Facundo Chapur und seinem Team-Total-Peugeot-Argentina-Teamkollegen Agustín Canapino, der in Santa Fe gewann, verteidigen.

Während sich Girolami voll auf die Súper TC2000 konzentriert, wird López beim JVC KENWOOD WTCC Rennen von Japan, das im nächsten Monat (11. bis 13. September) auf dem Twin Ring Motegi stattfindet, versuchen, seine Führung in der Gesamtwertung der WTCC auszubauen.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Das FIA WTCC JVCKENWOOD ist weniger als zehn Tage entfernt. Diese Piloten werden vom 2. bis 4. September auf dem Twin Ring Motegi mit ihren World Touring Cars um Erfolge kämpfen.

Néstor Girolami, dessen Comeback in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 2. bis 4. September in Japan heute bestätigt wurde, fuhr bei seinem WTCC Debüt auf Anhieb in die Punkte.

Das argentinische Ass Néstor Girolami wird in Japan im kommenden Monat in die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft zurückkehren. Hier ist alles, was man über den neuen Polestar Cyan Racing Fahrer wissen muss.

Die Pace und die Beharrlichkeit Néstor Girolamis wurden mit einer großartigen Möglichkeit belohnt, sich für einen Vollzeitjob in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr anzumelden.

LADA sollte wieder in Topform sein, wenn die FIA World Touring Car Championship im kommenden Monat in Japan weitergeht.