Back

News

WTCC Champion López bei FIA Gala in Paris geehrt

WTCC Champion López bei FIA Gala in Paris geehrt

04/12/2015 23:59

24 Stunden nach seiner Hauptrolle bei den Motorsport Awards von Eurosport Event in Paris hat José María López in der französischen Hauptstadt noch mehr Silberware gesammelt.

Der Argentinier López hat die offizielle Trophäe der FIA für den Gewinn der World Touring Car Championship – sein zweiter WTCC Triumph in ebenso vielen Saisons – bei der FIA Gala im berühmten Theater Le Lido auf dem Champs Élysées entgegengenommen.

Nachdem er seinen Pokal abgeholt hatte, sagte der Citroën Total WTCC Fahrer: «Das bedeutet mir eine Menge, es fühlt sich fantastisch an. Als ich im vergangenen Jahr hier war, habe ich überlegt, wie ich meinen Vorsprung halten kann, aber es war eine fantastische Saison für mich und ich konnte meine Meisterschaft verteidigen.»

López war unter den Champions, die von Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton Lob empfingen, der während seiner Dankesrede Glückwünsche aussprach. Die Gewinner der Langstrecken-Weltmeisterschaft, Timo Bernhard, Brendon Hartley und Mark Webber, und auch die Rallye-Weltmeister Sébastien Ogier und Julien Ingrassia empfingen bei dem Event ebenfalls ihre Trophäen.

Und noch mehr Erfolge in der WTCC wurden an diesem Abend gefeiert, als Yvan Muller und Sébastien Loeb ihre Pokale für den zweiten und dritten Platz in der WTCC entgegennahmen. Gleichzeitig bekam Yves Matton die offizielle FIA WTCC Herstellertrophäe für Citroën.

Es ist der Ort, an dem José María López 2013 mit einem Sieg bei seinem Debüt in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft seine internationale Karriere wiederbelebte. So beschreibt der für Citroën fahrende Lokalmatador die 4,806 Kilometer des Circuit Termas de Río Hondo.

Das WTCC Rennen von Argentinien wird für FIA Tourenwagen Weltmeisterschafts-Dominator José María López wichtiger denn je. Der 33-Jährige kann nicht nur einen weiteren Schritt in Richtung seines dritten WTCC Titels an diesem Wochenende in Termas de Rio Hondo unternehmen, sondern auch seinen legendären Landsmann Juan Manuel Fangio in der Statistik gewonnener FIA Weltmeisterschaftsläufe überholen.

Das WTCC Rennen von Argentinien wird für FIA Tourenwagen Weltmeisterschafts-Dominator José María López wichtiger denn je. Der 33-Jährige kann nicht nur einen weiteren Schritt in Richtung seines dritten WTCC Titels an diesem Wochenende in Termas de Rio Hondo unternehmen, sondern auch seinen legendären Landsmann Juan Manuel Fangio in der Statistik gewonnener FIA Weltmeisterschaftsläufe überholen.

Der Werks Volvo S60 Polestar TC1 des Teams Polestar Cyan Racing wird beim Rennen von Argentinien der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 5. bis 7. August ohne jeglichen Zusatzballast antreten.

FIA WTCC Rennsieger Nicky Catsburg wird seine Langstrecken-Qualitäten einem ultimativen Test unterziehen: Er wird an diesem Wochenende in Belgien versuchen, die 24 Stunden von Spa-Francorchamps zum zweiten Mal in Folge zu gewinnen.

Mit dem Citroën Werksteam auf Kurs zu Title Nummer drei in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft spricht Lokalmatador José María López vor dem WTCC Rennen von Argentinien (5.-7. August) über Messi, Fangio, Steaks, Stress und Siege.

LADA Sport Rosneft absolvierte vor dem WTCC Rennen in Argentinien in Spanien einen dreitägigen Test.