Back

News

WTCC CHAMPION LÓPEZ BEKUNDET BEWUNDERUNG FÜR LOEB

WTCC CHAMPION LÓPEZ BEKUNDET BEWUNDERUNG FÜR LOEB

23/12/2014 09:09

José María López, der 2014 die FIA World Touring Car Championship mit zehn Rennsiegen gewann, hat offenbart, wie viel Respekt er für Sébastien Loeb empfand, als sie vergangenes Jahr das erste Mal bei einem Test vor der Saison zusammengearbeitet haben.

Loeb hat die World Rally Championship neunmal gewonnen und wurde ein Held in López’ Heimat Argentinien, indem er den dortigen Lauf zur WRC achtmal gewann. Und López war auch ein großer Fan des Franzosen, der jetzt ein WTCC Fahrer und sein Teamkollege ist.

«Manchmal klingt es dumm, aber ich bin am ersten Tag des Valencia Tests angekommen und habe Sébastien gesehen», erklärt López. «Ich komme aus Córdoba. Also habe ich die Rallye viele Jahre zelebriert. Ich bin zwei Tage vor den Prüfungen mit einem Zelt hingegangen, mit einem Freund, wir haben gegrillt und auf die Autos gewartet. Ihn jetzt neben mir zu haben…um ehrlich zu sein wollte ich am Anfang immer Bilder von ihm machen! Aber gleichzeitig musste ich mir sagen: ‘Nein, ich muss cool bleiben, wir arbeiten’.»

Zusammen mit Yvan Muller werden López und Loeb Citroëns WTCC Aufgebot 2015 anführen.

Zwei Kurven fehlten Norbert Michelisz, um das zweite Eröffnungsrennen in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft in Folge zu gewinnen, bevor er mit einem späten Manöver von Thed Björk auf Rang zwei zurückverwiesen wurde.

LADA Pilot Gabriele Tarquini ist überzeugt davon, dass er am Sonntag in China seinen 22. Sieg in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft hätte einfahren können, wäre der Kontakt mit Tom Chiton nicht gewesen.

José María López erlebte ein weiteres Traumwochenende bei der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft und konnte in China das Hauptrennen gewinnen und sich die fünfte TAG Heuer Best Lap Trophy sichern.

José María López gelang im Hauptrennen des FIA WTCC Rennen von China ein dominanter Sieg, während Mehdi Bennani bei einem Citroën Dreifacherfolg vorzeitig den Titel in er WTCC Trophy gewann.

Nach einem Überholmanöver gegen Norbert Michelisz in der vorletzten Runde des Eröffnungsrennen beim WTCC Rennen von China feierte Thed Björk den ersten Sieg in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft für ihn, Volvo und Polestar Cyan Racing.

Norbert Michelisz will das wiederholen, was ihm vor drei Wochen in Japan gelang: Das Eröffnungsrennen aus der ersten Startreihe gewinnen.