Back

News

WTCC CHAMPION LÓPEZ BEKUNDET BEWUNDERUNG FÜR LOEB

WTCC CHAMPION LÓPEZ BEKUNDET BEWUNDERUNG FÜR LOEB

23/12/2014 09:09

José María López, der 2014 die FIA World Touring Car Championship mit zehn Rennsiegen gewann, hat offenbart, wie viel Respekt er für Sébastien Loeb empfand, als sie vergangenes Jahr das erste Mal bei einem Test vor der Saison zusammengearbeitet haben.

Loeb hat die World Rally Championship neunmal gewonnen und wurde ein Held in López’ Heimat Argentinien, indem er den dortigen Lauf zur WRC achtmal gewann. Und López war auch ein großer Fan des Franzosen, der jetzt ein WTCC Fahrer und sein Teamkollege ist.

«Manchmal klingt es dumm, aber ich bin am ersten Tag des Valencia Tests angekommen und habe Sébastien gesehen», erklärt López. «Ich komme aus Córdoba. Also habe ich die Rallye viele Jahre zelebriert. Ich bin zwei Tage vor den Prüfungen mit einem Zelt hingegangen, mit einem Freund, wir haben gegrillt und auf die Autos gewartet. Ihn jetzt neben mir zu haben…um ehrlich zu sein wollte ich am Anfang immer Bilder von ihm machen! Aber gleichzeitig musste ich mir sagen: ‘Nein, ich muss cool bleiben, wir arbeiten’.»

Zusammen mit Yvan Muller werden López und Loeb Citroëns WTCC Aufgebot 2015 anführen.

Macao, Pau und Vila Real, die aktuellen und früheren Stadtkurse der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, tauchen in einer Fanabstimmung bei Redbull.com in der Liste der zehn besten Stadtkurse auf, die von Vila Real angeführt wird.

Vier Monate vor dem Start der neuen Saison der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft hier eine kleine Erinnerung, was am 9. April beim WTCC Rennen von Marokko in Marrakesch geboten ist.

Tiago Monteiro war vergangene Woche in Wien in guter Gesellschaft: Dank eines harten Kampfes beim WTCC DHL Rennen von Katar gelang es ihm, sich eine Einladung zur FIA-Preisverleihung in der österrichischen Hauptstadt zu verdienen.

FIA Rallycross Weltmeister Mattias Ekström glaubt, dass seinen Kollegen in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft die ‹Joker› Runde gefallen wird, wenn sie 2017 eingeführt wird.

Tom Chilton will 2017 in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft um nicht weniger als den Titel kämpfen – und glaubt, dass er bei Sébastien Loeb Racing mit dem Citroën C-Elysée WTCC als dritter Brite die Krone gewinnen kann.

Yvan Muller begrüßt die Rückkehr von Macao und Monza in den Kalender der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft.