Back

News

WTCC CHAMPION LOPEZ GEGEN DIE CHAMPIONS

WTCC CHAMPION LOPEZ GEGEN DIE CHAMPIONS

13/12/2014 15:39

José María López, der für Citroën die FIA World Touring Car Championship 2014 mit 10 Siegen gewinnen konnte, wird an diesem Wochenende beim 26. Race Of Champions in Barbados gegen verschiedene Motorsportkollegen antreten.

Der Argentinische Star López wird beim ROC Nations Cup am Samstag für das Team Americas antreten, bevor er am Samstag am richtigen Race Of Champions teilnimmt, bei dem er in Gruppe D gegen die amerikanische Legende Robby Gordon und den FIA Formel 3 Champion Esteban Ocon aus Frankreich antritt.

Sollte er sich in der Gruppenphase durchsetzen können, so könnte sich López mit anderen großen Rennfahrern wie Le Mans Held Tom Kristensen, dem ehemaligen Formel 1 Fahrer David Coulthard, dem NASCAR Star Kurt Busch, Indy 500 Gewinner Ryan Hunter-Reay und World Rallycross Champion Petter Solberg messen.

«Mein Team und ich hatten bisher ein unglaubliches Jahr. Es war daher sehr nett, auch zum Race Of Champions eingeladen zu werden», sagte López. «Ich habe es schon oft im TV gesehen, aber selbst hier zu sein ist sehr aufregend. Ich werde versuchen, Spaß zu haben, aber ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, dass ich die Rennen nur genießen will, denn wenn wir unsere Helme aufsetzen, versucht jeder sein Bestes zu geben, um zu gewinnen. Es wird interessant werden verschiedene Autos in kurzen Abständen zu fahren und sich daran zu gewöhnen. Jeder hier ist ein großartiger Champion – einige von uns fahen Tourenwagen, ein paar Formel 1, DTM, IndyCar, NASCAR, Formel 3, GP2 – es wird spannend, gegen sie anzutreten und wir werden sehen, wie weit wir kommen können.»

Tom Chilton will 2017 in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft um nicht weniger als den Titel kämpfen – und glaubt, dass er bei Sébastien Loeb Racing mit dem Citroën C-Elysée WTCC als dritter Brite die Krone gewinnen kann.

Yvan Muller begrüßt die Rückkehr von Macao und Monza in den Kalender der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft.

Polestar Cyan Racing beendete die Saison 2016 der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft mit einem Erfolgserlebnis. Thed Björk fuhr mit seinem Volvo S60 Polestar TC1 erneut auf das Podium und sicherte sich damit Rang zehn in der Gesamtwertung der Fahrer.

Weniger als 24 Stunden nachdem er auf der FIA Preisverleihungsgala in Wien offiziell zum dritten Mal in Folge zum Tourenwagen-Weltmeister gekrönt wurde, wurde José María López stolzer Empfänger der WTCC Nürburgring Nordschleife Best Driver Trophy, die seinen Doppelsieg auf der legendären Anlage ehrt.

Die Top 3 der diesjährigen FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft wurden bei der FIA Preisverleihungsgala am Freitagabend (2. Dezember) in Wien ausgezeichnet. Dort erhielt auch Citroën seinen Titel für die Herstellerwertung.

Mehdi Bennani glaubt, dass eine Fahrt am absoluten Limit der Schlüssel zu seinem Sieg im Hauptrennen beim FIA WTCC DHL Rennen von Katar gewesen ist.