Back

News

WTCC Champion López im ersten Freien Training an der Spitze

WTCC Champion López im ersten Freien Training an der Spitze

18/04/2015 10:18

José María López ist weiterhin der schnellste FIA WTCC Fahrer in Marrakesch. Auch im ersten Freien Training zu den Eurodatacar WTCC Rennen von Marokko markierte er die Bestzeit.

Der aktuelle Tourenwagen Weltmeister umrundete den 4,545 Kilometer langen Circuit Moulay El Hassan in 1:44.057 Minuten. Sein Citroën Racing Teamkollege Sébastien Loeb landete 0,168 Sekunden hinter ihm auf Position zwei.

Lokalheld Mehdi Bennani war bester Vertreter der Yokohama Drivers’ Trophy und blieb als Dritter noch vor Yvan Muller und Gabriele Tarquini, dem schnellsten Honda-Piloten im ersten Freien Training. Qing-Hua Ma erzielte Rang sechs vor Tom Chilton, Tiago Monteiro, Norbert Michelisz und Rob Huff. Als bester LADA Fahrer klassierte sich Huff auf Position zehn.

Das zweite Freie Training beginnt um 10:15 Uhr Ortszeit (11:15 Uhr MESZ). Hier klicken für Livetiming und Ergebnisse!

Polestar Cyan Racing hat sein Testauto in Betrieb genommen. Damit bereitet sich die schwedische Mannschaft auf ein größeres Entwicklungsprogramm für die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft 2017 und danach vor.

JVCKENWOOD, im Rahmen einer langfristigen Vereinbarung mit Promoter Eurosport Events offizieller Serienpartner der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, baut sein Engagement in der Serie aus und wird Titelsponsor des WTCC Rennens von Japan.

In der nächsten Woche kehrt die FIA World Touring Car Championship nach Japan zurück, wenn die WTCC auf dem Twin Ring Motegi gastiert. Hier sind einige Fakten und Statistiken.

Gabriele Tarquini war in dieser Woche zu Besuch in Russland, um für LADA einige neue Modelle vorzustellen, darunter die jüngste straßentaugliche Version des Vesta TC1 World Touring Car. In Moskau hatte Tarquini seinen letzten Sieg in der FIA World Touring Car Championship gefeiert.

Beim Premieren-Rennen der FIA World Touring Car Championship auf dem Twin Ring Motegi in der vergangenen Saison lieferte Rob Huff ein Überholmanöver der Meisterklasse ab. Wie auf der 4,801 Kilometer langen Strecke die perfekte Runde gelingt, erklärt der Honda-Fahrer hier.

Die FIA World Touring Car Championship Fahrer werden für das WTCC JVCKENWOOD Rennen in Japan nächste Woche (2. bis 4. September) an den Twin Ring Motegi reisen. Das hatten fünf von ihnen dazu zu sagen.