Back

News

WTCC Hoffnungsträger beeindrucken bei ETCC Rennen in Belgien

WTCC Hoffnungsträger beeindrucken bei ETCC Rennen in Belgien

20/09/2015 18:00

Mehrere Hoffnungsträger der FIA World Touring Car Championship waren heute in Zolder in Belgien zu Gast. Dort fand die jüngste Runde des FIA European Touring Car Cups statt.

Mato Homola holte sich den Sieg im ersten Rennen. SEAT Trophy Fahrer Dušan Borković schaffte das im zweiten Lauf.

Der Georgier Davit Kajaia qualifizierte sich für die Pole-Position, hatte aber in beiden Rennen kein Glück. Keine Probleme hatten Michal Matĕjovský und Niklas Mackschin, die Doppelsiege in den Klassen TC2 und Super 1600 feierten.

Die ETCC Saison 2015 geht in Pergusa (Sizilien) vom 10. bis 11. Oktober zu Ende.

Honda hat sein Engagement in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft verlängert und seine Teilnahme im Jahr 2017 bestätigt. Dann wollen die Japaner mit ihrem Werksteam und den Civic WTCC um weitere Erfolge kämpfen.

Für Honda endete der Samstag beim FIA WTCC Rennen von China mit einem Erfolgserlebnis: Dem Sieg im Manufacturers Against the Clock (MAC3) auf dem Shanghai International Circuit.

José María López sicherte Citroën standesgemäß mit der Pole-Position beim WTCC Rennen von China den Herstellertitel* in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft.

Polestar Cyan Racings Fredrik Ekblom hat sich mit der schnellsten Zeit im zweiten Freien Training des WTCC Rennen von China standesgemäß in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft zurückgemeldet.

WTCC Interview: Thed Björk

24/09/2016 04:19 - 2016

Polestar Cyan Racings schnellem Schweden Thed Björk gelang ein perfekter Start in das «Heimrennen» seines Teams in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft. Im ersten Freien Training zum WTCC Rennen von China fuhr Björk heute morgen die schnellste Zeit. Im Anschluss hatte er über seine starke Vorstellung im Volvo S60 Polestar TC1 Folgendes zu sagen.

Polestar Cyan Racings schnellem Schweden Thed Björk gelang ein perfekter Start in das «Heimrennen» seines Teams in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft. Im ersten Freien Training zum WTCC Rennen von China fuhr Björk heute morgen die schnellste Zeit. Im Anschluss hatte er über seine starke Vorstellung im Volvo S60 Polestar TC1 Folgendes zu sagen.

Thed Björk hat im ersten Freien Training des FIA WTCC Rennen von China heute morgen das Tempo vorgelegt. In seinem Volvo S60 Polestar TC1 des Werksteams umrundete er den 4,603 Kilometer langen Shanghai International Circuit in einer Zeit von 1:51.999 Minuten.