Back

News

WTCC in Katar: Die großen, leuchtenden Zahlen

WTCC in Katar: Die großen, leuchtenden Zahlen

26/11/2015 18:46

Die ersten Nachtrennen der FIA World Touring Car Championship finden in dieser Woche auf dem Losail International Circuit in Katar statt. Hier sind die wichtigsten Zahlen.

5,4: Das Elektriksystem an der Strecke generiert 5,4 Millionen Watt Leistung – womit genügend Power für die Ausleuchtung einer normalen Straße von Doha bis Moskau vorhanden wäre.

113: Insgesamt 113 Seecontainer waren notwendig, um das hoch entwickelte Lichtsystem nach Katar zu transportieren.

70: Die mit 450 Millionen Lumen ausgeleuchtete Fläche des Losail International Circuit ist so groß wie 70 Fußballfelder der FIFA-Standardgröße.

1.000: Die Lichtmasten, die zwischen drei und 36 Metern hoch sind, ergeben zusammengelegt eine Höhe von 1.000 Metern.

500: Rund 500 Kilometer Kabel wurden für den Betrieb des Lichtsystems verlegt.

Das FIA WTCC JVCKENWOOD ist weniger als zehn Tage entfernt. Diese Piloten werden vom 2. bis 4. September auf dem Twin Ring Motegi mit ihren World Touring Cars um Erfolge kämpfen.

Néstor Girolami, dessen Comeback in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 2. bis 4. September in Japan heute bestätigt wurde, fuhr bei seinem WTCC Debüt auf Anhieb in die Punkte.

Das argentinische Ass Néstor Girolami wird in Japan im kommenden Monat in die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft zurückkehren. Hier ist alles, was man über den neuen Polestar Cyan Racing Fahrer wissen muss.

Die Pace und die Beharrlichkeit Néstor Girolamis wurden mit einer großartigen Möglichkeit belohnt, sich für einen Vollzeitjob in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr anzumelden.

LADA sollte wieder in Topform sein, wenn die FIA World Touring Car Championship im kommenden Monat in Japan weitergeht.

In diesem Monet entreißt Rickard Rydell Jörg Müller die Führung und gewinnt das allererste Rennen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in Japan.