Back

News

WTCC Podiumsbesucher Borkovic kehrt in Ungarn zur ETCC zurück

WTCC Podiumsbesucher Borkovic kehrt in Ungarn zur ETCC zurück

24/04/2015 12:00

Dušan Borković hat bestätigt, dass er Teil der FIA World Touring Car Championship Familie bleibt, obwohl er sein WTCC Engagement vorerst auf Eis gelegt hat

Probleme, seinen 207 Zentimeter langen Körper in seinem Honda Civic WTCC unterzubringen, haben für Borković zu einem schwierigen Start in die Saison 2015 geführt und dafür gesorgt, dass das serbische Ass nun stattdessen in der ETCC nach Erfolgen jagt.

Als Nachwuchsklasse der WTCC etabliert, trägt die ETCC sechs Events aus – beginnend mit dem Hungaroring vom 1.-3. Mai. Von Eurosport Events promotet – der gleichen Organisation wie hinter der WTCC – teilt sich die ETCC basierend auf der Auto-Performance in vier konkurrenzfähige Klassen auf. Borković wird in der Single Make Trophy antreten, die für SEATs neuen 2015er León Cup Racer reserviert ist.

LADA Sport Rosneft absolvierte vor dem WTCC Rennen in Argentinien in Spanien einen dreitägigen Test.

Mehdi Bennani holte sich seinen zweiten Sieg in der FIA World Touring Car Championship in einem actiongeladenen nassen Eröffnungsrennen auf dem Hungaroring im April. Tom Chilton kam damals von Startplatz 10 nach vor und sorgte beim 100. Start von Sébastien Loeb Racing für einen Doppelsieg.

Während José Maria López neue Rekorde in der FIA World Touring Car Championship aufgestellt hat, schrieb auch Thed Björk beim WTCC Rennen von Ungarn im April Geschichte.

Nicky Catsburg verrät, mit welchem Plan er im nächsten Monat in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft erfolgreich sein will.

Beim Grand Prix auf dem Hungaroring an diesem Wochenende werden neue Rekordrunden keine Überraschungen sein, findet Norbert Michelisz, der beste Rennfahrer Ungarns.

Ryo Michigami will alles in seiner Macht stehende tun, damit sein Debüt für Honda in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft beim WTCC Rennen von Japan (2. bis 4. September) erfolgreich wird.