Back

News

WTCC Pole-Sitter Michelisz sendet Zeichen der Unterstützung für das japanische Volk

WTCC Pole-Sitter Michelisz sendet Zeichen der Unterstützung für das japanische Volk

13/09/2015 02:31

Norbert Michelisz hat Worte der Unterstützung für die Menschen gefunden, die von Taifun Etau und der verbundenen Springflut in Gebieten nahe des Twin Ring Motegi betoffen sind. Auf der Strecke gastiert an diesem Wochenende erstmals die FIA World Touring Car Championship.

Nachdem er seinen Zengő Motorsport Honda Civic WTCC im Qualifying auf die Pole-Position für das erste JVC KENWOOD WTCC Rennen von Japan gestellt hatte, sagte Michelisz: «Wir müssen uns manchmal ins Gedächtnis rufen, wie viel Glück wir haben. Unsere Probleme wirken lächerlich verglichen mit denen, die manche andere Menschen auf dem Erdball haben. Meine Botschaft an die Menschen, die von der Flut betroffen sind, ist, dass die Gedanken eines Jeden in der WTCC Familie bei ihnen sind. Wir hoffen, dass sich die Situation rasch bessert und ich wünsche ihnen nur das Beste.»

Trotz der jüngsten heftigen Flut wir der heutige Zeitplan davon unberührt bleiben und das erste Rennen um  12:45 Uhr Ortszeit gestartet werden.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Das FIA WTCC JVCKENWOOD ist weniger als zehn Tage entfernt. Diese Piloten werden vom 2. bis 4. September auf dem Twin Ring Motegi mit ihren World Touring Cars um Erfolge kämpfen.

Néstor Girolami, dessen Comeback in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 2. bis 4. September in Japan heute bestätigt wurde, fuhr bei seinem WTCC Debüt auf Anhieb in die Punkte.

Das argentinische Ass Néstor Girolami wird in Japan im kommenden Monat in die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft zurückkehren. Hier ist alles, was man über den neuen Polestar Cyan Racing Fahrer wissen muss.

Die Pace und die Beharrlichkeit Néstor Girolamis wurden mit einer großartigen Möglichkeit belohnt, sich für einen Vollzeitjob in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr anzumelden.

LADA sollte wieder in Topform sein, wenn die FIA World Touring Car Championship im kommenden Monat in Japan weitergeht.