Back

News

WTCC Qualifying in China verschoben

WTCC Qualifying in China verschoben

26/09/2015 09:26

Das Qualifying zum ROSNEFT WTCC Rennen von China, bei dem die Saisonläufe 19 und 20 der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft 2015 stattfinden, wurde auf morgen früh (Sonntag, 27. September) verschoben, damit die Leitplanke vor Kurve 1 repariert werden kann.

Bei einem Unfall im Rahmenrennen der GT Asia auf dem Shanghai International Circuit wurden die Leitplanke und ihre Pfosten ernsthaft beschädigt.

Um die hohen Sicherheitsstandards zu gewährleisten, trafen WTCC Promoter Eurosport Events und die FIA die Entscheidung, das Qualifying auf Sonntag 8:40 Uhr zu verschieben.

So ist eine vollständige Reparatur der Leitplanke, der Pfosten und ihrer Betonfundamente gewährleistet; ein Vorgang, der mehrere Stunden in Anspruch nimmt.

«Die Sicherheit wird immer unsere oberste Priorität sein, da gehen wir keine Kompromisse ein», sagt WTCC General Manager François Ribeiro. «Das ist für Teilnehmer, Zuschauer und Berichterstatter sicherlich nicht ideal. Es ist aber nicht das erste Mal in den vergangenen zehn Jahren, dass wir das Qualifying aufgrund außergewöhnlicher Umstände verschieben mussten, und jedes Mal gelang uns eine erfolgreiche Veranstaltung. So wird es auch in Schanghai sein.»

Weniger als 24 Stunden nachdem er auf der FIA Preisverleihungsgala in Wien offiziell zum dritten Mal in Folge zum Tourenwagen-Weltmeister gekrönt wurde, wurde José María López stolzer Empfänger der WTCC Nürburgring Nordschleife Best Driver Trophy, die seinen Doppelsieg auf der legendären Anlage ehrt.

Die Top 3 der diesjährigen FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft wurden bei der FIA Preisverleihungsgala am Freitagabend (2. Dezember) in Wien ausgezeichnet. Dort erhielt auch Citroën seinen Titel für die Herstellerwertung.

Mehdi Bennani glaubt, dass eine Fahrt am absoluten Limit der Schlüssel zu seinem Sieg im Hauptrennen beim FIA WTCC DHL Rennen von Katar gewesen ist.

François Ribeiro, der Promoter der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, sagt, dass das Titelrennen in der kommenden Saison weit offen ist.

Bei seiner heutigen Sitzung in Wien hat der FIA Motorsportweltrat eine Reihe von spannenden Änderungen im sportlichen Reglement der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft beschlossen. Hier eine Übersicht.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft bekommt 2017 eine weitere Klasse. Im Rahmen einiger Regeländerungen, die die WTCC attraktiver und spektakulärer machen sollen, genehmigte der FIA Motorsportweltrat heute bei seiner Sitzung in Wien die Einführung der FIA WTCC-2.