Back

News

WTCC Sieger Loeb vor Dakar-Herausforderung

WTCC Sieger Loeb vor Dakar-Herausforderung

29/09/2015 09:00

Er hat gerade dazu beigetragen, Citroën einen zweiten Herstellertitel in der FIA World Touring Car Championship einzufahren*, und nun wird Sébastien Loeb seine übermenschlichen Fähigkeiten weiter testen, wenn er im kommenden Januar an der legendären Rallye Dakar teilnimmt.

Loeb, der nach neun Titeln in der Rallye-Weltmeisterschaft in die WTCC gewechselt war, wird bei dem 13-tägigen Ausdauerevent in Argentinien und Bolivien einen Peugeot 2008DKR fahren.

Vorher wird Loeb erstmalig an einem Rallye-Raid-Event teilnehmen, wenn er zusammen mit seinem langjährigen Co-Piloten Daniel Elena die Rallye Marokko als Training für sein bevorstehendes Dakar-Abenteuer absolvieren wird.

Loeb, 41, sagte: «Ich war an allen Formen von Motorsport interessiert, und Dakar ist eine davon. Ich denke, es ist eine große Herausforderung daran teilzunehmen und in der Wüste zu fahren. Es ist komplett anders als der Rennsport, den ich gerade betreibe. Es wird sehr lang sein, über zwei Wochen, und man benötigt die Ausdauer, um auf den Fahrer und das Auto aufzupassen. Es ist ein anderer Rennansatz, aber ich werde das im Januar entdecken.»

Loeb ist Erfolg in Südamerika nicht fremd, schließlich gewann er das zweite WTCC Rennen von Argentinien im März, während sein aktueller WTCC Rivale Tom Coronel die Dakar bereits zweimal angegangen ist, inklusive dem Event in dieser Saison.

*Alle Resultate müssen noch von der FIA bestätigt werden

Mehdi Bennani holte sich seinen zweiten Sieg in der FIA World Touring Car Championship in einem actiongeladenen nassen Eröffnungsrennen auf dem Hungaroring im April. Tom Chilton kam damals von Startplatz 10 nach vor und sorgte beim 100. Start von Sébastien Loeb Racing für einen Doppelsieg.

Während José Maria López neue Rekorde in der FIA World Touring Car Championship aufgestellt hat, schrieb auch Thed Björk beim WTCC Rennen von Ungarn im April Geschichte.

Nicky Catsburg verrät, mit welchem Plan er im nächsten Monat in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft erfolgreich sein will.

Beim Grand Prix auf dem Hungaroring an diesem Wochenende werden neue Rekordrunden keine Überraschungen sein, findet Norbert Michelisz, der beste Rennfahrer Ungarns.

Ryo Michigami will alles in seiner Macht stehende tun, damit sein Debüt für Honda in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft beim WTCC Rennen von Japan (2. bis 4. September) erfolgreich wird.

Honda baut seinen Werkseinsatz in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf vier Auto aus. Beim WTCC JVCKENWOOD Rennen von Japan (2. bis 4. September) wird der japanische Fahrer Ryo Michigami zum Team stoßen.