Back

News

WTCC Star Loeb: Abenteuer Dakar beginnt in Marokko

WTCC Star Loeb: Abenteuer Dakar beginnt in Marokko

10/10/2015 12:00

Sébastien Loeb, der in der laufenden Saison der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft drei Rennsiege vorweist, begann am Wochenende mit seinen Vorbereitungen auf die Rallye Dakar. Loeb nahm an der Rallye Marokko, dem vorletzten Saisonlauf der FIA Cross-Country-Weltmeisterschaft, teil.

Zwar erreichten Loeb und Beifahrer Daniel Elena mit ihrem Peugeot 2008 DKR das Ziel, doch mehrere Rückschläge im Verlauf der fünf Tage hatten zur Folge, dass sie sich im Endergebnis mit Platz 44 zufriedengeben mussten.

«Das war mein erster Einsatz bei einer Cross-Country-Rallye. Das Ergebnis ist durchaus positiv», urteilt Loeb und berichtet: «Wir hatten Spaß. Auf den ebenen Passagen, wo es auf die fahrerischen Qualitäten ankommt, haben wir gezeigt, dass wir mithalten können. In den Dünen und in den bewachsenen Passagen war es allerdings schwierig, die richtige Route zu finden. Wir haben in dieser Woche viel über unsere Stärken und Schwächen gelernt und wissen jetzt, wo wir ansetzen müssen.»

Peugeot-Sportchef Bruno Famin ergänzt im Hinblick auf Loeb und dessen angestammten Beifahrer Elena: «Obwohl sie beinahe schon vor dem Ziel der ersten Etappe hätten aufgeben müssen, haben sie die Rallye beendet. Auf ihrem Weg sahen sie sich verschiedenen Herausforderungen gegenübergestellt. Sie haben während der zurückliegenden fünf Tage viel gelernt. Es waren äußerst nützliche Erfahrungswerte.»

Weiter geht es für Loeb nun wieder am Steuer seines Citroën C-Elysée WTCC, mit dem er vom 31. Oktober bis zum 1. November das WTCC Rennen von Thailand bestreitet.

Tom Chilton feierte seinen dritten Podestplatz in der FIA World Touring Car Meisterschaft 2016 und bedankte sich bei den portugiesischen Fans für ein “unglaubliches” Wochenende.

Tiago Monteiro besiegte Yvan Muller und kam zu WTCC Ehren in seiner Heimat Portugal – knapp ein Monat nach dem dramatischen Unfall auf der Nürburgring Nordschleife. Und Muller sagt, dass der richtige Mann gewonnen hat, nachdem sie Stoßstange an Stoßstange in den Straßen von Vila Real gekämpft haben.

Tiago Monteiro besiegte Yvan Muller und kam zu WTCC Ehren in seiner Heimat Portugal – knapp ein Monat nach dem dramatischen Unfall auf der Nürburgring Nordschleife. Und Muller sagt, dass der richtige Mann gewonnen hat, nachdem sie Stoßstange an Stoßstange in den Straßen von Vila Real gekämpft haben.

Tiago Monteiro feierte einen populären Heimsieg beim FIA World Touring Car Rennen in Portugal am vergangenen Wochenende. Das hatte er dazu zu sagen.

Robert Dahlgren kann es nach seiner Rückkehr in die FIA World Touring Car Championship in Portugal kaum erwarten, das Lenkrad gegen seinen Computer zu tauschen.

Nicky Catsburg vertreibt die Erinnerungen an seinen Unfall in Vila Real 2015 und setzt seine Podestserie in der FIA World Touring Car Championship fort.

Nach dem ungefährdeten Erfolg in der WTCC Team’s Trophy stimmt Mehdi Bennani ein Loblieb auf Sébastien Loeb Racing an.