Back

News

WTCC Stars unterstützen FIA Action for Road Safety Kampagne

WTCC Stars unterstützen FIA Action for Road Safety Kampagne

07/06/2015 21:23

Die Stars der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft und WTCC Safety-Car Fahrer Bruno Correia haben sich am Rande der ROSNEFT WTCC Rennen von Russland gemeinsam mit FIA Präsident Jean Todt fotografieren lassen, um Werbung für die FIA Action for Road Safety Kampagne zu machen.

Dabei handelt es sich um ein Projekt, das sich für mehr Sicherheit im Straßenverkehr einsetzt – und das weltweit. Mit dieser Kampagne soll das Bewusstsein für sicheres Fahren geschärft werden, außerdem versprechen sich die Verantwortlichen davon weniger Unfälle im Straßenverkehr. Der FIA Action for Road Safety Kampagne liegen die 10 Goldenen Regeln für eine sicherere Automobilität zugrunde. Diese Richtlinien sollen dabei helfen, sich im Straßenverkehr richtig zu verhalten.

Hier klicken für weitere Informationen!

Mehdi Bennani glaubt, dass eine Fahrt am absoluten Limit der Schlüssel zu seinem Sieg im Hauptrennen beim FIA WTCC DHL Rennen von Katar gewesen ist.

François Ribeiro, der Promoter der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, sagt, dass das Titelrennen in der kommenden Saison weit offen ist.

Bei seiner heutigen Sitzung in Wien hat der FIA Motorsportweltrat eine Reihe von spannenden Änderungen im sportlichen Reglement der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft beschlossen. Hier eine Übersicht.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft bekommt 2017 eine weitere Klasse. Im Rahmen einiger Regeländerungen, die die WTCC attraktiver und spektakulärer machen sollen, genehmigte der FIA Motorsportweltrat heute bei seiner Sitzung in Wien die Einführung der FIA WTCC-2.

Die magischen Rennstrecken Macao, Monza und Nürburgring-Nordschleife werden 2017 Teil des Rennkalenders der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft sein.

Der legendäre argentinische Stürmer Gabriel Batistuta war am vergangenen Wochenende einer der Besucher beim FIA WTCC DHL Rennen von Katar.