Back

News

WTCC STEHT IN MÜNCHEN IM MITTELPUNKT

WTCC STEHT IN MÜNCHEN IM MITTELPUNKT

27/03/2015 15:10

Die FIA World Touring Car Championship stand in dieser Woche in München im Mittelpunkt. Anlass war die jährliche Saisoneröffnung von Eurosport Deutschland.

Die führenden WTCC Fahrer Tom Coronel, Stefano D’Aste und Norbert Michelisz waren beim Event “Into The Heart of Motor Sports” ebenso zugegen wie WTCC Serienchef François Ribeiro, WTCC Berater Eric Nève, Eurosport Geschäftsführer Peter Hutton und Susanne Aigner-Drews, die Geschäftsführerin von Discovery Communications. D’Astes Rennteam ALL-INKL.com Münnich Motorsport zeigte bei dieser Gelegenheit einen Chevrolet RML Cruze TC1.

Im Mai kehrt die WTCC nach Deutschland zurück. Dann steht auf des Rennwochenende auf der legendären Nürburgring Nordschleife an.

Rob Huff gewann ein weiteres Mal die TAG Heuer Best Lap Trophy. Der Honda Werksfahrer war beim FIA WTCC Rennen von Portugal der schnellste von allen und fuhr im Hauptrennen von Vila Real mit 1:58.385 Minuten einen neuen Rundenrekord.

Honda war heute sowohl auf als auch neben der Strecke erfolgreich – und das in zwei verschiedenen Ländern. Nachdem Tiago Monteiro in Portugal einen Heimsieg in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft feiern konnte, gewann der Hersteller auch den ersten WTCC ART CAR Preis, der beim Goodwood Festival of Speed in Südengland vergeben wurde.

Mit einem emotionalen Heimsieg beim WTCC Rennen von Portugal brachte Tiago Monteiro seine wechselhafte Saison in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft wieder auf Kurs.

Tom Coronel sagt, dass ihm sein zweiter Sieg in der diesjährigen FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft leicht gefallen ist.

Mit einem gigantischen Heimsieg beim Hauptrennen der FIA WTCC Rennen von Portugal in Vila Real brachte Tiago Monteiro die Zuschauermassen zum Kochen.

Tom Coronel hielt im Eröffnungsrennen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in den Straßen von Vila Real Tom Chilton auf Distanz und feierte Saisonsieg Nummer zwei.