Back

News

WTCC Team Nika stellt Sportlegende ein und unterstützt Charity Event

WTCC Team Nika stellt Sportlegende ein und unterstützt Charity Event

15/12/2015 12:00

Das in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft engagierte Team Nika International hat sich im Hinblick auf die Saison 2016 personell verstärkt und sammelt Geld für den guten Zweck.

In Verbindung mit dem neuen Sponsor Lifestyle gab das schwedische Team in der vergangenen Woche in Stockholm die Zusammenarbeit mit Eishockey-Legende Börje Salming und dessen Unternehmen Salming Clothes bekannt.

Ein Trikot von NHL-Star Salming brachte bei einer Wohltätigkeitsauktion 2500 Euro ein. Der Erlös geht an die Zelmerlöw & Björkman Foundation, die sich um Projekte zur Verbesserung des Gesundheitswesens und der Schulbildung in Südafrika kümmert.

Derweil zieht Nika-Teamchef Nicklas Karlsson im Hintergrund weiter die Fäden im Zusammenhang mit der Rückkehr des Teams in die WTCC. In der Saison 2015 absolvierte Nika ein Teilzeitprogramm mit Néstor Girolami und Rickard Rydell. Am Steuer des vom Honda Racing Team Sweden eingesetzten Civic erzielten beide Fahrer WM-Punkte.

Mit der gleichen Punktzahl wie Tiago Monteiro kam Yvan Muller im Kampf um die inoffizielle Silbermedaille in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft nach China, nach Hause ging er mit 31 Punkten Vorsprung auf seinen Rivalen.

Zwei Kurven fehlten Norbert Michelisz, um das zweite Eröffnungsrennen in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft in Folge zu gewinnen, bevor er mit einem späten Manöver von Thed Björk auf Rang zwei zurückverwiesen wurde.

LADA Pilot Gabriele Tarquini ist überzeugt davon, dass er am Sonntag in China seinen 22. Sieg in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft hätte einfahren können, wäre der Kontakt mit Tom Chiton nicht gewesen.

José María López erlebte ein weiteres Traumwochenende bei der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft und konnte in China das Hauptrennen gewinnen und sich die fünfte TAG Heuer Best Lap Trophy sichern.

José María López gelang im Hauptrennen des FIA WTCC Rennen von China ein dominanter Sieg, während Mehdi Bennani bei einem Citroën Dreifacherfolg vorzeitig den Titel in er WTCC Trophy gewann.

Nach einem Überholmanöver gegen Norbert Michelisz in der vorletzten Runde des Eröffnungsrennen beim WTCC Rennen von China feierte Thed Björk den ersten Sieg in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft für ihn, Volvo und Polestar Cyan Racing.