Back

News

WTCC und ETCC Stars bei der Parade in Budapest

WTCC und ETCC Stars bei der Parade in Budapest

01/05/2015 20:28

Am Freitag strömten tausenden Fans in die ungarische Hauptstadt Budapest, um die Stars der FIA World Touring Car Championship und des FIA European Touring Car Cup in Aktion zu erleben.

Ausgewählte Fahrer aus den beiden Meisterschaften, die von Eurosport Events vermarktet werden, nahmen im Zentrum an der alljährlichen Parade teil, die den Auftakt zum MOL Group Ungarn-Rennen der WTCC bildet, in dessen Rahmen auch die ETCC Saison 2015 beginnt.

Weitere Highlights waren Flugvorführungen und ein Showrun von Ferrari-Formel-1-Fahrer Kimi Räikkönen. WTCC Lokalmatador Norbert Michelisz wurde bei der Veranstaltung besonders gefeiert.

Die Nürburgring Nordschleife mag für Polestar Cyan Racing komplett neu sein, doch die Werksfahrer Thed Björk und Fredrik Ekblom können auf Erfahrung auf der 25,378 Kilometer langen Strecke bauen.

Rob Huff hat am Nürburgring beim FIA WTCC Rennen von Deutschland vom 26. bis 28. Mai ein arbeitsreiches Wochenende vor sich – Aber er glaubt, dass die zusätzliche Zeit auf der Strecke für ihn ein Vorteil ist.

Das von der Tour de France inspirierte Team-Zeitfahren Manufacturers Against the Clock (WTCC MAC3) findet am Freitagnachmittag nach dem Qualifying statt und verspricht mehr Drama und Aufregung.

Laut John Filippi bedeutet Fokus alles, wenn die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft vom 26. bis 28. Mai auf der legendären Nürburgring Nordschleife zu Gast ist.

Bei den Rennen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in dieser Woche auf dem Nürburgring zählt vor allem Höchstgeschwindigkeit.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt vom 26. bis 28. Mai auf die schwierigste Rennstrecke von allen, die Nürburgring-Nordschleife zurück. Hier sind als Appetitmacher zehn Fakten.