Back

News

WTCC verlängert Partnerschaft mit JVCKENWOOD

WTCC verlängert Partnerschaft mit JVCKENWOOD

07/03/2015 17:32

JVCKENWOOD wird die FIA World Touring Car Championship auch in der Saison 2015 unterstützen und hat für zwei weitere Jahre als Partner der WTCC unterschrieben.

Der weltweite Hersteller, spezialisiert auf Elektronik- und Entertainment-Produkte, ist bereits seit 2009 Partner der führenden Tourenwagen-Rennserie der Welt. Er will weiter als Presenting Partner des WTCC Rennens von Frankreich im Juni und des WTCC Rennens von Japan im September auftreten und wird außerdem von einer Menge Branding-Möglichkeiten profitieren. Die WTCC hat außerdem Pläne, Produkte von JVCKENWOOD wie Radios, Video- und 4K-Kameras zu präsentieren.

Branding von JVCKENNWOOD wird bei allen Runden der WTCC präsent sein. Die Startaufstellung ist vollgepackt mit TC1-Autos der neuen Generation, die alle über prominente Werbung auf der Windschutzscheibe verfügen. Außerdem wird es bei fünf Runden der Meisterschaft ‘TV Ecken’ geben, die beträchtliche Kennzeichnungen von JVCKENWOOD enthalten. Darüber hinaus wird es im Rahmen der Eursopsort-Übertragungen der WTCC eine TV-Werbekampagne geben.

WTCC Geschäftsführer François Ribeiro erklärt: «JVCKENWOOD steht für die WTCC und ist seit 2009 ein wichtiges Mitglied unserer Familie. Wir freuen uns sehr, diese erfolgreiche Partnerschaft durch eine neue Vereinbarung über zwei weitere Jahre fortsetzen zu können. 2015 sind einige aufregende Neuerungen geplant, die der Partnerschaft weiteren Wert verleihen und die Wahrnehmung für JVCKENWOODs Beteiligung an der Meisterschaft verstärken werden.»

Citroën’s all-conquering C-Elysée WTCC has earned yet more plaudits with the French machine topping TouringCarTimes.com’s Top 10 Touring Cars of 2016 poll.

Die FIA World Touring Car Championship sorgte 2016 für Dramen und Action, aber weißt du über die WTCC genauso gut Bescheid wie José Maria López? Teste dein Wissen mit diesem Quiz zum Jahresende.

Am 25. November schlug Mehdi Bennani beim WTCC DHL Rennen von Katar Thed Björk und feierte in der Nacht einen hochemotionalen ersten Sieg in einem Heimrennen.

Am 25. September feierte Thed Björk in Schanghai einen dramatischen Premierensieg in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft. Zwei Kurven vor Rennende übernahm er in seinem Volvo S60 Polestar TC1 die Führung.

Bei zwei packenden Rennen auf dem Twin Ring Motegi, der am 4. September Austragungsort des WTCC JVCKENWOOD Rennen von Japan war, führte Norbert Michelisz einen Honda Dreifachsieg in der Heimat an und wurde José María López vorzeitig FIA Tourenwagen Weltmeister.

Mit Sieg Nummer fünf beim WTCC Rennen von Argentinien machte José María López am 7. August nicht nur einen großen Schritt in Richtung Titel Nummer drei in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, sondern überholte auch seinen berühmten Landsmann Juan Manuel Fangio in Puncto gewonnener WM-Rennen.