Back

News

Yvan Muller: Alle Wege führen nach Russland

Yvan Muller: Alle Wege führen nach Russland

05/06/2015 23:44

WTCC Rekordchampion Yvan Muller hat vor den ROSNEFT WTCC Rennen von Russland mal eine andere Art von Motorsport kennengelernt.

Der langjährige Rallyefan hat mit einem Citroën DS 3 R5 an der Rallye du Chablais teilgenommen. Doch nachdem er bei der ersten Prüfung die drittbeste Zeit markiert hatte, sorgte ein technischer Defekt dafür, dass Muller bei der Asphaltveranstaltung in der Schweiz aufgeben musste.

Sein Rallyeausflug verlief also nicht nach Wunsch. Umso mehr wird sich Muller an diesem Wochenende auf die FIA WTCC Saisonläufe 9 und 10 konzentrieren, die auf dem Moscow Raceway ausgetragen werden.

2013 hat Muller das erste WTCC Rennen von Russland gewonnen. In der Saison 2015 war der Franzose schon zweimal siegreich. Aktuell belegt er den dritten Platz in der Gesamtwertung und liegt einen Punkt hinter seinem Teamkollegen Sébastien Loeb.

Kevin Gleason ist bereit für die WTCC-Rennen von Deutschland. Der US-Amerikaner steht vor seinem dritten Auftritt in der FIA WTCC, die am Wochenende auf der Nürburgring-Nordschleife gastiert.

Sabine Schmitz nimmt in diesem Jahr nicht an den FIA WTCC-Rennen von Deutschland teil. Doch sie kennt die 25,378 Kilometer lange Nürburgring-Nordschleife wie kaum jemand sonst.

“Schwierig” ist laut Norbert Michelisz gar kein Ausdruck für die legendäre Nürburgring-Nordschleife, wo an diesem Wochenende die WTCC-Rennen von Deutschland abgehalten werden.

Die WTCC-Rennen von Deutschland werden vom 25. bis 27. Mai 2017 auf der legendären Nürburgring-Nordschleife ausgetragen. Hier sind die wichtigsten Daten und Fakten vor dem nächsten Rennwochenende der FIA Tourenwagen-WM.

José Maria López dominierte letztes Jahr auf der legendären Nürburgring-Nordschleife, als er am 28.Mai 2016 beide FIA WTCC Rennen von Deutschland gewann.

Die FIA WTCC gastiert kommendes Wochenende auf der legendären Nürburgring-Nordschleife. Was die Spitzenfahrer vor den WTCC-Rennen von Deutschland zu sagen hatten.