Back

News

Bei Huff läuft’s vor den WTCC-Rennen in Macao

Bei Huff läuft’s vor den WTCC-Rennen in Macao

13/11/2017 06:00

Rob Huff reist mit viel Schwung zu den WTCC JVCKENWOOD Rennen von Macao, nachdem er am vergangenen Wochenende bei der chinesischen Tourenwagen-Meisterschaft erfolgreich war.

Auf dem Stadtkurs in Wuhan gewann Huff das erste Rennen von der Pole-Position kommend und fuhr im zweiten Lauf von Startplatz zwölf noch als Zweiter auf das Treppchen. Damit hat er eine Veranstaltung vor Saisonende die Führung in der Meisterschaft übernommen.

„Es war das perfekte Wochenende“, sagt Huff. „Das Auto war fantastisch. Und ich muss mich natürlich auch bei meinen Jungs für die klasse Arbeit bedanken. Dieses Mal ging es im Qualifying viel enger zu, weil einige unserer Gegner mit weniger Gewicht angetreten sind. Trotzdem haben wir es geschafft. Im ersten Rennen gelang mir zudem ein toller Sieg. Das zweite Rennen war ziemlich stressig, aber Zheng [Dong] und ich arbeiteten uns gut durch das Feld, um dem Team ein weiteres gutes Ergebnis zu bescheren.“

„Ich hatte nicht erwartet, die Meisterschaft anzuführen, wo ich doch weniger als die Hälfte der Saison bestritten habe. Es ist aber ein großartiges Gefühl. Es zeigt, welch gute Arbeit das Team in den vergangenen Rennen mit dem Auto geleistet hat.“

„In Schanghai haben vier Piloten noch Titelchancen. Das macht die Sache ziemlich interessant. Und das Team Shanghai 333 Racing Volkswagen hat gute Chancen, bei seinem Heimrennen einen Erfolg zu feiern.“

Vor dem Rennwochenende in Schanghai am 26. November 2017 bestreitet Huff die Guia-Rennen der FIA Tourenwagen-WM auf dem Stadtkurs in Macao. Dort strebt Huff seinen bereits neunten Sieg auf der Strecke an. Die FIA WTCC gastiert erstmals seit 2014 auf dem Kurs. Huff steuert dann wie gewohnt seinen Citroën C-Elysée von ALL-INKL.COM Münnich Motorsport.

Das Team Comptoyou Racing hat innerhalb von zwei Tagen seinen zweiten Fahrer für die WTCR-Saison 2018 bekanntgegeben: Aurélien Panis.

WTCR-Interview: Denis Dupont

18/01/2018 12:00 - 2017

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der belgische Motorsport-Verband RACB wird in der ersten Saison des FIA World Touring Car Cup seinen Nachwuchsstar Denis Dupont einsetzen. Man begreift die Serie als perfektes Revier für junge Talente.

Der Mann hinter dem Projekt Honda Civic Type R TCR hofft, dass in der am 7. April in Marokko beginnenden Premierensaison des FIA Tourenwagen-Weltcups mehrere seiner Autos am Start sein werden.

Super-TC2000-Champion Facundo Ardusso kann sich vorstellen, im August beim Argentinien-Gastspiel des FIA Tourenwagen-Weltcups mitzufahren, sofern er eine Einladung erhält.

Tiago Monteiro wurde von OSCARO, der weltweit größten Handelskette für originale Autoersatzteile und dem offiziellen Serienpartner der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2017, zum Botschafter ernannt.